Neeuklidinė Geometrija

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelNeeuklidinė Geometrija
ProduktionslandLitauen
Originalsprachekeine
Erscheinungsjahr2013
Länge11:15 Minuten
Stab
RegieŠkirmanta Jakaitė,
Solveiga Masteikaitė
DrehbuchSolveiga Masteikaitė
ProduktionJurate Samulionytė,
Vilma Samulionytė
MusikAndrius Kauklys,
Marius Narbutis

Neeuklidinė Geometrija (deutsch Nichteuklidische Geometrie) ist ein litauischer animierter Kurzfilm von Škirmanta Jakaitė und Solveiga Masteikaitė aus dem Jahr 2013. In Deutschland feierte der Film am 5. Mai 2014 bei den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen Premiere.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gesetze der Liebe werden im Film erzählt. Was passiert mit der Liebe, wenn ein Paar sich trennt oder auch zusammenbleibt? Das Herz hat seine eigene Logik.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„In bisweilen irritierenden Bildern erzählt der Film auf verschiedenen Ebenen eine Geschichte von Partnerschaft, Trennung und Liebe. Auf diese Weise fordert er dazu heraus, sich mit der Frage nach der (Un-)Endlichkeit der Liebe auseinanderzusetzen und eigene Antworten zu suchen.“

Ökumenische Jury 2014: kurzfilmtage.de[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 2014

Hiroshima Kokusai Animation Festival 2014

  • Special Jury Prize

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Preis der Ökumenischen Jury, dotiert mit 1.500 €“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]