Nellee Hooper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
weitere Biografie
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Paul Andrew „Nellee“ Hooper (* März[1] 1963 in Bristol) ist ein britischer Musikproduzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hooper begann seine Karriere als DJ in der Bristoler Künstlergruppe "Wild Bunch", zu der auch Massive Attack gehörte. Zwischen 1989 und 1992 produzierte er die Debütalben von Soul II Soul, Massive Attack und Björk ("Debut"). 1995 gewann er den Brit Award in der Kategorie "Bester Produzent" für seine Arbeit an den Alben "Protection" von Massive Attack, "Post" von Björk und "Bedtime Stories" von Madonna. 1996 produzierte er den preisgekrönten Soundtrack für Baz Luhrmanns "William Shakespeares Romeo + Julia". 2003 wurde er mit dem No-Doubt-Album "Rock Steady" für den Grammy nominiert. 2004 produzierte er für U2 das Album "How to Dismantle an Atomic Bomb", wofür er den Grammy gewann.

Er ist außerdem als Remixer tätig, u. a. für Garbage, Janet Jackson, Sade.

Von 1992 bis 1994 war Hooper mit dem britischen Model Kadamba Simmons zusammen, später mit dem deutschen Model Daniela Michalski. Von 1999 bis 2000 führte er mit der Schauspielerin Davinia Taylor eine Beziehung, ein Jahr darauf mit dem australischen Model Erica Baxter. 2001 bis 2004 war er mit der Künstlerin Olympia Scarry liiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Company Director search. UK Data Ltd, abgerufen am 11. Dezember 2011 (englisch).