Nepal Forever

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelNepal Forever
OriginaltitelНепал форева
Nepal forewa
ProduktionslandRussland
OriginalspracheRussisch
Erscheinungsjahr2013
Länge90 Minuten
Stab
RegieAljona Polunina
DrehbuchAljona Polunina
ProduktionAlexander Rodnyansky, Sergey Melkumov, Nastya Velskaya
MusikVictor Mors
KameraDmitry Rakov
SchnittAljona Polunina

Nepal Forever (russisch Непал форева) ist eine russische Dokumentarkomödie über die Nepalreise der beiden russischen Kommunisten Sergei Malinkovich und Viktor Perov.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sergei und sein Assistent Viktor sind radikale russische Kommunisten. Sergei führt die Kommunistische Partei von Sankt Petersburg und der Region Leningrad (CSPLR), eine radikale kommunistische Splitterpartei, an. In Sankt Petersburg bemühen sich beide mit schrägen Auftritten um Aufmerksamkeit.

Schließlich beschließen sie, gemeinsam nach Nepal zu reisen und den dortigen Streit zwischen den beiden kommunistischen Parteien, Marxismus-Leninismus einerseits und Maoismus andererseits, zu schlichten. In Nepal treffen sie auf Funktionäre der Parteien. Als sie auf der Reise vom Tod Kim Jong-il erfahren, suchen sie die nordkoreanische Botschaft auf und legen einen Blumenstrauß an dessen Porträt nieder. Im weiteren Verlauf inszenieren sie Veranstaltungen bei den Parteibasen in Nepal und diskutieren mit der Bevölkerung über die Idee des Kommunismus.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde erstmals auf dem internationalen Filmfestival in Rom am 12. November 2013 gezeigt. Die deutsche Uraufführung fand am 14. April 2014 im Rahmen des GoEast-Festival in Wiesbaden statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Claudia Dillmann (Hrsg.): goEast 14. Festival des Mittel- und Osteuropäischen Films Wiesbaden 9. April bis 15. April 2014; Seite 48–49