Neudorf (Straßburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neudorf in Straßburg
Im Norden Neudorfs am neu gestalteten Ufer des Bassin d'Austerlitz

Neudorf ist ein Stadtteil der elsässischen Stadt Straßburg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neudorf liegt südlich der Innenstadt. Die beiden Stadtteile werden von der Ill und der N4 getrennt. Neudorf wird im Westen, Süden und Osten von der Eisenbahnlinie zwischen Straßburg und Kehl umfahren und begrenzt. Im Osten grenzt Neudorf an das Stadtviertel Meinau, im Süden an Polygone und Neuhof, im Osten an den Rheinhafen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neudorf liegt südlich vom Straßburger Zentrum und lag früher vor der Stadtmauer. Es gab nur einige Tore, um ins Zentrum zu gelangen: das Spitaltor (Porte de l'Hôpital, bestehend bis heute), das Metzgertor (zur Place d'Austerlitz) und das Zitadelltor.

Es gab früher viele Feuchtgebiete mit Bächen (Ziegelwasser, Bubbenwasser, Krummer Rhein (Krimmeri), der Riepberg-Graben) und Mühlen, während zunächst nur wenige Gebäude in Neudorf standen. Die „Ménagerie“ war ein Haus aus dem 17. Jahrhundert, das von dem Geldverleiher François Joseph de Klinglin errichtet worden war. Es wurde 1967 abgerissen.

Nach der deutschen Annexion Elsass-Lothringens 1871 wuchs die Bevölkerung kräftig. Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Viertel Teil des Straßburger Großraums. Viele Bauten wurden in dieser Zeit errichtet: die Neufeld-Schule, die Musau-Schule, die Schluthfeld-Schule, das Waisenhaus und die Aloysius-Kirche (Église Saint-Aloyse). 1898 wurde Neudorf an die Straßenbahn angeschlossen.

1906 wurde Racing Straßburg als FC Neudorf gegründet.

Eine Beschießung zerstörte am 6. September 1944 einen Großteil der Häuser. Nach dem Krieg gab es erneut einen Bevölkerungszuwachs. Neudorf wurde ein stark bevölkertes Straßburger Viertel mit mehr als 39.000 Einwohnern.[1]

Bekannte Personen aus Neudorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henri Loux (1873–1907), elsässischer Maler, ist in Neudorf gestorben.
  • Marcel Marceau (1923–2007), berühmter Pantomime, ist in Neudorf geboren.
  • Marcel Weinum (1924–1942), Widerstandskämpfer, lebte in Neudorf.
  • Jeanne Barseghian (* 1980), Bürgermeisterin von Straßburg, lebt in Neudorf.[2] auf francebleu.fr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Neudorf (Strasbourg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. (französisch) Plan d'occupation des sols, Seit 14 (18) (PDF; 37,1 MB)
  2. Municipales à Strasbourg : un autre regard sur Jeanne Barseghian