Neumann U87

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das U87

Das Neumann U87 ist das am längsten produzierte Kondensatormikrofon weltweit. Es wird seit 1967 von der Georg Neumann GmbH hergestellt.

Das Mikrofon der Georg Neumann GmbH wird in gleicher Gehäuseform wie das noch röhrenbasierte U67 produziert. Das U87 verwendete von Anfang an die noch heute übliche Phantomspeisung von 48 V. Alternativ konnte das U87i auch mit zwei Batterien bestückt werden, da Spannungsquellen für eine Phantomspeisung bei der Markteinführung des Mikrofones noch selten waren. Die Elektronik des U87 ist schlicht: die gesamte Schaltung wurde um einen einzigen Feldeffekttransistor aufgebaut, entweder der 2N3819 oder der 2N4302.[1] Das Mikrofon verfügt über eine umschaltbare Richtcharakteristik (Kugel, Niere oder Acht) und ist mit einer zuschaltbaren Vordämpfung (10 dB) und Tiefenabsenkung gegen Trittschall ausgestattet. Bis heute verfügt es über einen induktiven Ausgangsübertrager. Das Mikrofon kann dank seiner großen Membran Schalldruckpegel bis 127 dB übertragen und wird deshalb auch für die Abnahme von Bläsern verwendet.

Bei dem ab 1986 gebauten U87Ai fiel das Batteriefach weg und dafür wird eine Spannungswandlerplatine eingebaut. Der Spannungswandler setzt die Polarisationsspannung der Mikrofonkapsel auf den Wert von 60 Volt hoch. Dadurch liefert das U87Ai einen viel höheren Ausgangspegel als das alte Modell und ist gleichzeitig um einige dB rauschärmer.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neumann U87 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SATURN SOUND Recording Services, gesichtet 21. Januar 2016 [1]
  2. Sound and Recording: Neumann U 87A Studiomikrofon im Test 2012. Gesichtet 21. Januar 2016 [2]