Niżnie Rysy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niżnie Rysy
Blick vom Bergsee Czarny Staw pod Rysami

Blick vom Bergsee Czarny Staw pod Rysami

Höhe 2430 m n.p.m.
Lage Polen, Slowakei
Gebirge Hohe Tatra, Karpaten
Koordinaten 49° 11′ 0″ N, 20° 5′ 17″ OKoordinaten: 49° 11′ 0″ N, 20° 5′ 17″ O
Niżnie Rysy (Polen)
Niżnie Rysy
Blick vom Bergsee Czarny Staw pod Rysami

Der Niżnie Rysy ist ein Berg in der Hohen Tatra mit einer Höhe von 2430 m n.p.m. an der polnisch-slowakischen Grenze.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterhalb des Gipfels liegen die Täler Dolina Rybiego Potoku im Westen (Polen) und Dolina Białki im Osten (Slowakei).

Nachbargipfel sind der Rysy, der von ihm durch den Bergpass Przełęcz pod Rysami getrennt wird, und der Żabi Szczyt Wyżni, der von ihm durch den Bergpass Ciężka Przełączka getrennt wird. Der Niżnie Rysy ist der dritthöchste Berg in Polen.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Niżnie Rysy lässt sich als Niederer Rysy übersetzen. In der Vergangenheit war auch die Bezeichnung Denesspitze nach Franz Dénes geläufig.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz seiner Höhe besitzt der Niżnie Rysy ebenso wie der höhere Rysy eine bunte Flora und Fauna. Es treten zahlreiche Pflanzenarten auf, insbesondere hochalpine Blumen und Gräser. Neben Insekten und Weichtieren sowie Raubvögeln besuchen auch Murmeltiere und Gämsen den Gipfel.

Besteigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstbesteigungen auf den Niżnie Rysy:

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Niżnie Rysy liegt auf keinem markierten Wanderweg. Er ist jedoch für Kletterer mit einer Genehmigung der Verwaltung eines der Nationalparks zugänglich. Als Ausgangspunkt für eine Besteigung eignen sich die Schutzhütten Schronisko PTTK nad Morskim Okiem und Schronisko PTTK w Dolinie Roztoki.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Niżnie Rysy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


  • Radwańska-Paryska, Witold Henryk Paryski, Wielka encyklopedia tatrzańska, Poronin, Wyd. Górskie, 2004, ISBN 83-7104-009-1.
  • Tatry Wysokie słowackie i polskie. Mapa turystyczna 1:25.000, Warszawa, 2005/06, Polkart ISBN 83-87873-26-8.

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick von Osten auf den Nordgrad des Rysy mit Niżnie Rysy