Nikolai Nikolajewitsch Benardos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolai Benardos

Nikolai Nikolajewitsch Benardos (russisch Никола́й Никола́евич Бенардо́с; * 26. Julijul./ 7. August 1842greg. in Bernardosowka, Gouvernement Cherson; † 8. Septemberjul./ 21. September 1905greg. in Fastow) war ein russischer Erfinder und Ingenieur, der 1881/1882 zusammen mit dessen Förderer Stanisław Olszewski das erste praktisch einsetzbare Lichtbogenschweißverfahren erfand und öffentlich vorstellte.[1]

Das Schweißen von Metallen (i.d.R. Stahl bzw. Eisen) über einen Schweißlichtbogen wurde hier über eine Kohleelektode durchgeführt. [2][3] Benardos erhielt dazu, gemeinsam mit Olszewski, in wichtigen europäischen Ländern Patente. Zuerst 1885 in Frankreich, Belgien, England, Deutschland; es folgten 1886 Russland und am 5. Januar 1887 Spanien. Daraufhin erfolgte außereuropäisch − im wichtigen Markt der USA – am 17. Mai 1887 eine Patenterteilung zum gleichen Schweißverfahren unter dem Namen Elektrogefest.[2]

Patent für das Lichtbogenschweißen Elektrogefest, das Benardos und seinem Förderer Stanisław Olszewski im Jahre 1887 in des USA zuerkannt wurde[2]

1887 stellte er das erste Widerstandspunktschweißgerät der Öffentlichkeit vor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nikolai Nikolajewitsch Benardos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://bulletin.is.gliwice.pl/PDF/2014/03/02 „Beginnings of submerged arc welding“, (englisch)
  2. a b c Benardos, Stanisław Olszewski, "Process of and apparatus for working metals by the direct application of the electric current" Patent No. 363 320, Washington, United States Patent Office, 1887
  3. Patent US363320: Process of and apparatus for working matals by the direct application of the electric current. Angemeldet am 17. Mai 1887, Erfinder: N. N. Benardos, S. Olszewski.