Nikolai Pawlowitsch Awilow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nikolai Pawlowitsch Awilow (russisch Николай Павлович Глебов-Авилов; * 23. Oktober 1887 in Kaluga; † 13. März 1937) war ein sowjetischer Politiker. Nach der Oktoberrevolution war er 1917 für kurze Zeit der erste Volkskommissar für Post und Telegrafen. 1918 wurde er Kommissar für die Schwarzmeerflotte. Während der Stalinschen Säuberungen wurde er 1937 hingerichtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]