13. März

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 13. März ist der 72. Tag des gregorianischen Kalenders (der 73. in Schaltjahren), somit bleiben 293 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1567: Schlacht von Oosterweel
1569: Ludwig I. von Bourbon, Prinz von Condé
1794: Jacques-René Hébert
1848: Zeitgenössische Karikatur zur Flucht Metternichs
1871: Schwarzes Meer
1921: Bogd Khan
1940: Finnische Gebietsverluste
1962: Dokument zu Operation Northwoods

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1781: Planet Uranus
1969: Crew der Apollo 9
1988: Verlauf des Seikan-Tunnels

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1772: Szene aus Emilia Galotti.
1905: Mata Hari im Musée Guimet

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1964: Die junge New Yorkerin Kitty Genovese wird in der Nähe ihrer Wohnung in Queens von Winston Moseley erstochen. Die Umstände ihrer Ermordung, die über eine halbe Stunde dauert und von 38 Menschen beobachtet wird, die aber nicht eingreifen, prägen den Begriff des Genovese-Syndroms.
  • 1980: Der als „Killer-Clown“ bekannte Serienmörder John Wayne Gacy wird in Illinois, USA, wegen der Ermordung von 33 Menschen zu 21 mal lebenslanger Haft und zwölfmaliger Todesstrafe verurteilt. Es ist die längste Strafe, die je in den USA verhängt worden ist.
  • 1996: Der Amokläufer Thomas Hamilton tötet aus Rache im schottischen Dunblane 16 Erstschüler und ihre Lehrerin mit einem Revolver. Danach erschießt sich der Täter mit der Waffe.
  • 2016: Bei einem Bombenanschlag in der türkischen Hauptstadt Ankara werden mindestens 34 Menschen getötet und 125 verletzt

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischof von Rom Felix II.
2013: Papst Franziskus

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Theophilus Desaguliers (* 1683)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Gruson (* 1821)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrich Tramm (* 1854)
Konrad Haenisch (* 1876)
Anton Semjonowitsch Makarenko (* 1888)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josef Afritsch (* 1901)
Ernst Wilhelm Borchert (* 1907)
Jacque Fresco (* 1916)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ralph Abernathy (* 1926)
Wolfgang Kohlhaase (* 1931)
Neil Sedaka (* 1939)
Chris Roberts (* 1944)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang Rihm (* 1952)
Jurij Andruchowytsch (* 1960)
Michael Arrington (* 1970)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christoph Meineke (* 1979)
Marco Andretti (* 1987)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leander von Sevilla († 600)
Johannes Gropper († 1559)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Lachmann († 1851)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benjamin Harrison († 1901)
Clarence Darrow († 1938)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ivo Andrić († 1975)
Eugen Gerstenmaier († 1986)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz König († 2004)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 13. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien