Ning (Qingyang)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kreis Ning (chinesisch 宁县, Pinyin Níng Xiàn) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Qingyang der chinesischen Provinz Gansu.

1999 zählte er 505.660 Einwohner.[1]

Die Pagode des Ningshou-Tempels (Ningshou sita 凝寿寺塔) (Zeit der Fünf Dynastien bis Song-Dynastie) und die Ziegelpagode von Xiangle (Xiangle zhuanta 湘乐砖塔) (Song-Dynastie) stehen seit 2001 bzw. 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

Koordinaten: 35° 32′ N, 108° 9′ O