Nowshera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nowshera
Staat: PakistanPakistan Pakistan
Provinz: Khyber Pakhtunkhwa
Koordinaten: 34° 1′ N, 71° 59′ OKoordinaten: 34° 0′ 56″ N, 71° 58′ 58″ O

Höhe: 292 m

 
Einwohner: 120.131 (2017)
Zeitzone: PST (UTC+5)


Nowshera (Pakistan)
Nowshera
Nowshera

Nowshera (auch Naushahra) ist eine Ortschaft in Pakistan. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts Nowshera.[1]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Nowshera befindet sich ein Gericht.[2]

Jüngste Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 4. März 2011 kamen bei einem Bombenanschlag auf eine Moschee während einer Armenspeisung nach dem Freitagsgebet neun Menschen ums Leben und mehr als 30 weitere wurden verletzt.[1] Am 10. Mai 2011 starben bei einem Anschlag auf das Gerichtsgebäude mit einer ferngezündeten Bombe eine Polizistin und ein Zivilist.[2] Am 5. Juni 2011 fand abermals ein Selbstmordanschlag in Nowshera statt. Dabei wurde eine Bäckerei in einem, vor allem von Militärangehörigen bewohnten Stadtteil, das Ziel. Es kamen 18 Menschen zu Tode und 40 wurden, zum Teil schwer, verletzt.[3]

Am 27. Februar 2012 tötete eine auf einem Motorrad montierte Bombe auf einer Kundgebung der Awami National Party mindestens fünf Menschen. Der Regierungschef der Provinz Khyber Pakhtunkhwa, Amir Haider Khan Hoti, hatte die Veranstaltung kurz zuvor verlassen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mehrere Tote bei Anschlag in Moschee. In: ORF. 4. März 2011, abgerufen am 4. März 2011.
  2. a b Sven Hansen: Großangriff in Afghanistan. In: die tageszeitung. 10. Mai 2011, abgerufen am 11. Mai 2011.
  3. Bombenanschläge in Pakistan. In: Neue Zürcher Zeitung. 5. Juni 2011, abgerufen am 6. Juni 2011.
  4. Bombenanschlag in Pakistan. In: Der Standard. 27. Februar 2012, abgerufen am 29. Februar 2012.