Ziffernblock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Num-Block)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Tastatur, Ziffernblock rechts

Der Ziffernblock (auch Nummernblock, Zehnerblock, NumPad oder Num-Block) bezeichnet in der EDV einen bestimmten Bereich der Tastatur eines Computers. Er ist ein abgesetzter Teil der Tastatur, der zur Eingabe von Ziffern, Rechenoperatoren und speziellen Schriftzeichen als Unicodenummer dient. Er ist bei handelsüblichen Tastaturen rechts des normalen Tastenfeldes angeordnet.

Im deutschen Tastatur-Layout befinden sich auf dem Ziffernblock die Ziffern 0 bis 9, das Komma, Tasten für die Eingabe von Additions-, Subtraktions-, Multiplikations- und Divisionszeichen, die Eingabetaste zum Bestätigen von Eingaben sowie die Taste Num-Lock zum Aktivieren des Ziffernblocks.

Die Tasten des Ziffernblocks sind teilweise doppelt belegt. Ist der Ziffernblock über die Num-Lock-Taste deaktiviert, dienen seine Zifferntasten zur Cursorsteuerung.

Die Anordnung der Zifferntasten auf einem Ziffernblock ähnelt der Anordnung der Tasten auf der Tastatur einer Rechenmaschine. Sie unterscheidet sich jedoch von der Anordnung bei der Telefontastatur, wo sich die Ziffern 1, 2 und 3 oben befinden.

Alternative Bauformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tastaturen mit geringer Baugröße, die heute etwa für Netbooks eingesetzt werden und früher bei den meisten Notebooks gängig waren, haben meistens keinen separaten Ziffernblock (sie sind Tenkeyless). Hier wird ein Bereich der normalen Tastatur über eine Funktionstaste, meistens mit Fn bezeichnet, als Ziffernblock umdefiniert. Damit haben einige Tasten eine Dreifach-, manche auch eine Vierfachbelegung.

Mittlerweile hat sich bei Notebooks ab 15 Zoll Bildschirmdiagonale ein Tastaturlayout mit Ziffernblock durchgesetzt. Notebooks in dieser Größenordnung ohne Ziffernblock finden sich nur noch selten, unter anderem in einigen Modellreihen der Firma Dell. In dieser Baugröße kann ein zusätzlicher Ziffernblock durchaus mit Nachteilen verbunden sein, wie z. B. der Verlagerung der Schreibtasten und des Touchpads weg vom Mittelpunkt und damit vom Schwerpunkt des Gerätes, kleinerer Enter-Tasten, ungewohnter Positionierung der Cursor-Tasten oder ähnlichen Einschränkungen, die aufgrund der begrenzten Fläche notwendig werden.

Ziffernblöcke gibt es auch als extern anschließbare Geräte. Hierbei wurden früher PS/2- und serielle Schnittstellen verwendet, heutzutage benötigen externe Ziffernblöcke meistens einen USB-Anschluss. Sie sind auch an Geräten mit vorhandenem Ziffernblock im Tastaturlayout verwendbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ziffernblock – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien