Odense-Kanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Odense-Kanal
Der Odense-Kanal mit Blick Richtung Fynsværket

Der Odense-Kanal mit Blick Richtung Fynsværket

Länge 5 km
Erbaut 1796 bis 1806
Beginn Hafen von Odense
Ende Odense-Fjord
Häfen Odense Havn
Genutzter Fluss Odense-Fjord
Stige Faerge.JPG
Die Stige-Fähre transportiert Fußgänger und Radfahrer über den Kanal.

Der Odense-Kanal verbindet den Hafen von Odense mit dem Odense-Fjord. Am Kanalufer liegt das Heizkraftwerk Fynsværket. Zwischen Kanal und dem Odense-Fjord liegt die Insel Stige Ø, ein Erholungsgebiet, das auf einer ehemaligen Deponie geschaffen wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanal und Teile des Hafens wurden zwischen 1796 und 1806 angelegt. Ein Teil des ursprünglichen Hafens liegt auf dem Gebiet des trockengelegten Næsbyhoved Sø. Sowohl Kanal als auch Hafen wurden später erweitert. Der Kanal hat eine Tiefe von 7,5 m.

Die Drehbrücke Odins Bro wurde am 15. Juni 2014 eingeweiht.[1] Sie kostete etwa 225 Mio. Kronen, wovon der Staat 125 Mio. Kronen übernahm.[2][3][4][5] Sie ist die einzige Querung über den Kanal.[6]

Die Stige-Fähre, die auf dem Kanal verkehrt, verbindet den Odenser Ortsteil Stige mit Bågø.[7][8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alfred Rosenfeldt: Lukningsdato fundet. TV 2 Fyn, archiviert vom Original am 22. Februar 2014; abgerufen am 25. Mai 2017 (dänisch).
  2. Ulrik Andersen: Ny type svingbro i Odense får Nordeuropas længste spænd. In: Ingeniøren. 8. November 2009, abgerufen am 25. Mai 2017 (dänisch).
  3. Om broen. (Nicht mehr online verfügbar.) DR P4 Fyn, 27. Mai 2010, ehemals im Original; abgerufen am 25. Mai 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.dr.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  4. Om broen. (Nicht mehr online verfügbar.) Odense Kommune, ehemals im Original; abgerufen am 25. Mai 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.odense.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  5. Første spadestik på Kanalbroen. In: Fyens Stiftstidende. 27. Mai 2010, abgerufen am 25. Mai 2017 (dänisch).
  6. odense.dk. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 25. Mai 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.odense.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  7. Stige Færge. In: stigeonline.dk. Abgerufen am 25. Mai 2017 (dänisch).
  8. Karte von Odense. Odense Kommune, abgerufen am 25. Mai 2017 (dänisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Odense-Kanal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 55° 26′ 3″ N, 10° 25′ 1″ O