Ogul Nayci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ogul Nayci (auch Ogul Naitschi; * 12. April 1993 in Ludwigsburg) ist ein deutscher Schauspieler. Er ist verwandt mit dem Filmproduzenten Errol Nayci.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits in früher Kindheit begann Ogul Nayci mit schauspielerischen Aktivitäten. In Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg, unter der Leitung von Michael Rösel, drehte er einen Werbefilm an der Seite von Regine Hentschel und Andreas Kunze im Jahr 2003.[1] Zuvor konnte er sich in einem Casting mit vielen Nachwuchsschauspielern durchsetzen. Durch den Erfolg des Werbespots "Mieter" für die Deutsche Bank Bauspar AG konnte er gemeinsam mit dem Regisseur Michael Rösel weitere Werbefilme drehen und arbeitet weiterhin als Schauspieler an der Filmakademie in Ludwigsburg. Nach dem Abitur nahm er ein Studium an der Universität in Tübingen auf.

Auszeichnungen, Nominierungen, Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mieter - Deutsche Bank Bauspar AG, Filmdatenbank. (Memento des Originals vom 4. April 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.filmakademie.de Website der Filmakademie Baden-Württemberg. Abgerufen am 4. April 2016.
  2. "Spot von der Filmakademie Baden-Württemberg siegt beim 3. Catch 52 Award". In: Horizont (Zeitschrift) Online, 9. Dezember 2003, Abgerufen am 4. April 2016.
  3. Die wichtigsten Preise und Auszeichnungen. (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.filmakademie.de Website der Filmakademie Baden-Württemberg. Abgerufen am 4. April 2016.
  4. Mieter, Werbefilm. Website des First Steps - Der Deutsche Nachwuchspreis. Abgerufen am 4. April 2016.
  5. Auswahl internationaler Festivalerfolge für Produktionen der Filmakademie im Jahr 2003. (Memento des Originals vom 4. April 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.filmakademie.de Website der Filmakademie Baden-Württemberg. Abgerufen am 4. April 2016.
  6. Michael Rösel, Filmografie/ Regie 2003. Abgerufen am 4. April 2016.