Ornontowice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ornontowice
Wappen von Ornontowice
Ornontowice (Polen)
Ornontowice
Ornontowice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Schlesien
Powiat: Mikołów
Gmina: Ornontowice
Geographische Lage: 50° 11′ N, 18° 46′ OKoordinaten: 50° 11′ 4″ N, 18° 45′ 53″ O
Einwohner: siehe Gmina
Telefonvorwahl: (+48) 32
Kfz-Kennzeichen: SMI
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Katowice
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Einwohner: 5956
(30. Jun. 2015)[1]
Gemeindenummer (GUS): 2408042
Verwaltung
Webpräsenz: www.ornontowice.pl



Ornontowice (deutsch Ornontowitz) ist ein oberschlesisches Dorf in der Woiwodschaft Schlesien in Polen. Ornontowice ist Sitz der Gmina Ornontowice.

Im Dorf befindet sich das Steinkohlen-Bergwerk Budryk, das seit 1994 fördert.

1900 erbaute der Berliner Architekt Hugo Hartung für die Familie Hegenscheidt das Schloss Ornontowitz im Stil der Neorenaissance.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ornontowice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2015. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (ZIP-Ordner mit XLS-Dateien; 7,82 MiB), abgerufen am 28. Mai 2016.
  2. Matthias Donath: Hartung, Hugo. In: Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (Hrsg.): Sächsische Biografie.