Orsolya Várkonyi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orsolya Várkonyi
Personalia
Geburtstag 16. Januar 1989
Geburtsort BudapestUngarn
Position Mittelfeldspielerin
Juniorinnen
Jahre Station
1. FC Femina
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2003 1. FC Femina 30 (23)
2003–2007 MTK Budapest FC 25 (2)
2007–2009 Viktória FC 22 (5)
2009–2010 Soproni FAC 27 (44)
2011 Pécsi MFC 5 (3)
2011– USC Landhaus 1 (0)[1]
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2010– Ungarn
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Orsolya Várkonyi (* 16. Januar 1989 in Budapest) ist eine ungarische Fußballspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußballkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Várkonyi begann ihre Profi-Karriere mit dem 1. FC Femina aus Pestújhely, Budapest.[2] Hier spielte sie zwei Jahre in der Női NB I, der ersten Frauen-Fußballliga und wechselte im Sommer 2003 zu MTK Budapest FC. Sie spielte vier Jahre für MTK Budapest und schloss sich im Juli 2007 dem Verein Viktória FC aus Szombathely an. Várkonyi spielte in nur 22 Spielen in ihren zwei Jahren in Szombathely und entschloss sich 2009 zum Wechsel nach Soproni, wo sie bei FAC unterschrieb. Bei Soproni FAC wurde sie schnell zum Shootingstar und erzielte in nur 27 Spielen 44 Tore. Diese Quote brachte ihr im Januar 2011 einen Vertrag bei Pécsi MFC ein, wo sie bis zum Juni 2011 spielte. Am 15. Juli 2011 folgte der Weg nach Österreich zum USC Landhaus Wien.[3]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Várkonyi ist ehemalige U-19 Nationalspielerin[4] und steht derzeit im erweiterten Kader der A-Nationalmannschaft.

Futsal-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben ihrer Karriere als Fußballerin spielte sie in Ungarn für verschiedene Vereine auf Futsalebene. Sie spielte für Iris-Budapest SC in der Női Futsal, 2009 in der Női Futsal NB I - NB II osztályozó für Dunavarsányi TE und bis zu ihrem Wechsel nach Österreich für Rubeola FC in der Női Futsal NB II Felső-ág.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Női NB I
Meister
2002, 2003, 2005, 2009
2.
2004, 2006, 2008
3.
2007, 2008
  • Ungarischer Pokal
Gewinner
2005, 2006, 2008, 2009

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Várkonyi Orsolya adatlapja az MLSZ adatbankjában
  2. Futballévkönyv 2002, I. kötet. Aréna 2000 Kiadó, Budapest, 2003. 391–399. o. ISSN 1585-2172
  3. Varkonyi Orsolya – Wfv.at
  4. UEFA.com – UEFA U19-EM Frauen – Várkonyi