Osby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Osby
Wappen von Osby
Sweden Scania location map.svg
Osby
Osby
Lokalisierung von Schonen in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Skåne län
Historische Provinz (landskap): Schonen
Gemeinde (kommun): Osby
Koordinaten: 56° 23′ N, 14° 0′ OKoordinaten: 56° 23′ N, 14° 0′ O
SCB-Code: 3032
Status: Tätort
Einwohner: 7554 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 9,38 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 805 Einwohner/km²
Liste der Tätorter in Skåne län

Osby ist ein Ort (tätort) im Nordosten der südschwedischen Provinz Skåne län und der historischen Provinz Schonen. Osby ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsname setzt sich aus dem altnordischen Wort „Os“ für Flussmündung und dem Wort „By“ für Stadt zusammen. Ende des 19. Jahrhunderts bestand der Ort aus nicht mehr als der Kirche samt Friedhof, sechs darum herum angeordneten Bauernhöfen und einigen um diesen Ortskern verstreuten kleineren Bauernhäusern (schwedisch torp). Herberge, Gasthof und Marktplatz lagen im 1970 eingemeindeten Nachbarort Marklunda, verkehrsgünstig an der Straße zwischen Växjö und Kristianstad. Nachdem in Osby 1862 ein Bahnhof an der Linie Södra Stambanan errichtet wurde, nahm die Bevölkerung schnell zu, und es entstanden einzelne Industrie- und Handelsbetriebe. Im selben Jahr wurde Osby nach einer Kommunalreform Verwaltungssitz der Landgemeinde Osby. Nach mehreren verwaltungsrechtlichen Änderungen entstand 1971 die heutige Gemeinde mit Osby als Verwaltungssitz.[2]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osby liegt im nördlichen Schonen am See Osbysjön, der vom Fluss Helge Å durchquert wird. Durch das Zentrum Osbys fließt der Driveån. Die nächstgelegenen größeren Orte sind Hässleholm, Kristianstad und Älmhult.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osby liegt direkt an der Reichsstraße 15 zwischen Halmstad und Karlshamn. Östlich der Stadt verlaufen die Landstraße 23 zwischen Malmö und Växjö sowie die Landstraße 19 in Richtung Kristianstad. Der Bahnhof Osby verbindet die Stadt mit Malmö und Mittelschweden.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über viele Jahre war der Spielzeughersteller Brio (gegründet 1884) das wichtigste Unternehmen in Osby. Inzwischen ist der Großteil der Produktion jedoch in Billiglohnländer verlagert worden. Der Hauptsitz der Firma befindet sich heute in Malmö. Nur mehr ein Lager, ein Teil der Produktentwicklung, ein Ladengeschäft und ein Spielzeugmuseum sind in Osby verblieben. In Schweden bekannt ist überdies die Firma Osby-Pannan, die Heizkessel und Waschmaschinen herstellt. Heute heißt das Unternehmen Osby Parca. Ein großer Arbeitgeber für die Bewohner Osbys ist zudem der Möbelkonzern IKEA mit seinem schwedischen Hauptsitz im nahegelegenen Älmhult. Größter Arbeitgeber ist die Gemeinde Osby mit fast 1.000 Angestellten.[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)
  2. Andersson, Per (1993). Sveriges kommunindelning 1863–1993. Mjölby: Draking. Libris 7766806. ISBN 91-87784-05-X
  3. Osby.se Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.osby.se