Ostpakistan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
পূর্ব পাকিস্তান
Ostpakistan
Basisdaten
Hauptstadt: Dhaka
Status: Provinzialstaat
Fläche: 147.570 km²
Zeitzone: GMT+5
Sprachen: Bengalisch, Urdu
Karte
Ostpakistan (heutige Bangladesch)

Lage West- und Ostpakistans (bis 1971) innerhalb Asiens

Ostpakistan (bengalisch: পূর্ব পাকিস্তান Purbo Pākistān; Urdu ‏مشرقی پاکستانMashriqī Pākistān) war ein Provinzialstaat von Pakistan, der von 1955 bis 1971 existierte.

Er nahm den östlichen Teil der historischen Region Bengalen ein, der 1947 aufgrund der muslimischen Bevölkerungsmehrheit bei der Teilung Britisch-Indiens zum östlichen Landesteil Pakistans wurde. 1971 erlangte Ostpakistan infolge des Bangladesch-Krieges unter dem Namen Bangladesch seine Unabhängigkeit.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geburt des Staates Bangladesch. In: Einestages (Spiegel Online). Abgerufen am 26. Juni 2013.