Otto Christ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Otto Christ AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1879
Sitz Memmingen, Deutschland
Leitung Otto Christ
Alexander Christ
Markus Christ
Engelbert Haggenmüller
Mitarbeiterzahl 1.500 europaweit
Umsatz 170 Mio. € (2018)
Branche Fahrzeugwaschanlagen
Website www.christ-ag.com

Christ AQUATUS PRIME Portalwaschanlage

Die Otto Christ AG ist ein deutscher Hersteller von Waschanlagen.

Sein Produktsortiment reicht von der Portalwaschanlage, über die Waschstraße, Tram- und Zugwaschanlage, Polieranlage und Lkw-Bus-Waschanlage bis zum SB-Waschplatz und zur Wasser-Rückgewinnungsanlage. Daneben bietet er Zubehör wie Staubsauger, Hochdruckreiniger, Werbemittel, Magnetkartenleser sowie verschiedene Autowasch- und Pflegeprodukte an für Komplett- und Servicelösungen im Bereich Fahrzeugwäsche. Der Exportanteil beträgt zirka 40 %.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anton Christ gründete 1879 in Memmingen einen Handwerksbetrieb für die Herstellung von Getreidesieben, Drahtgewebe und Kirchengitter. 1963 baute Franz Christ die erste Autowaschanlage neben dem elterlichen Betrieb. 1980 spezialisierte sich die Unternehmung auf die Herstellung von Autowaschanlagen und Waschstraßen. 1996 erfolgt die Gründung der Aktiengesellschaft Otto Christ. 2007 wurde die Verpackungsfirma Skinetta Pac Systeme GmbH & Co. KG vom Unternehmen Hans Kolb Wellpappe erworben um damit die Verpackungssparte Christ Packing Systems zu vergrößern.

Konzernstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Otto Christ AG ist eine familiengeführte Aktiengesellschaft und unterhält Tochterfirmen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Spanien und Frankreich. (Stand 2018)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Homepage

Koordinaten: 47° 58′ 3,6″ N, 10° 12′ 11,3″ O