Ougeotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ougeotte
Brücke über den Fluss bei Montigny-lès-Cherlieu

Brücke über den Fluss bei Montigny-lès-Cherlieu

Daten
Gewässerkennzahl FRU0300500
Lage Frankreich, Region Bourgogne-Franche-Comté
Flusssystem Rhône
Abfluss über Saône → Rhône → Mittelmeer
Quelle an der Gemeindegrenze von La Quarte und Ouge
47° 46′ 39″ N, 5° 41′ 11″ O
Quellhöhe ca. 350 m[1]
Mündung gegenüber von Montureux-lès-Baulay in die SaôneKoordinaten: 47° 49′ 1″ N, 5° 58′ 10″ O
47° 49′ 1″ N, 5° 58′ 10″ O
Mündungshöhe ca. 213 m[1]
Höhenunterschied ca. 137 m
Länge 27 km(siehe Anmerkungen)

Die Ougeotte ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Haute-Saône in der Region Bourgogne-Franche-Comté verläuft. Sie entspringt an der Gemeindegrenze von La Quarte und Ouge unter dem Namen Ruisseau des Aignelots, entwässert generell in östlicher bis nordöstlicher Richtung und mündet nach 27[2] Kilometern gegenüber von Montureux-lès-Baulay als rechter Nebenfluss in eine Schlinge der Saône, die für die Schifffahrt durch einen Abkürzungskanal umgangen wird. Ein zweiter Mündungsarm, unter dem Namen Rivière Neuve, verläuft etwas weiter südlich und mündet rund zwei Kilometer entfernt, beim Ort Hatre, ebenfalls in eine abgekürzte Flussschlinge der Saône.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Ougeotte auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 16. Oktober 2010, gerundet auf volle Kilometer.