PDP-7

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein modifizierter PDP-7-Rechner, der im norwegischen Oslo restauriert wird

Der PDP-7 ist ein Minirechner, der von der Firma Digital Equipment Corporation (DEC) produziert wurde. Vorgestellt im Jahr 1965, war es der erste Rechner, der DECs Flip-Chip-Technologie nutzte. Bei einem Preis von 72.000 US-Dollar war dieser Computer für seine Rechenleistung sehr günstig. Der PDP-7 hat eine Wortbreite von 18 Bit, der Befehlssatz ist den Prozessoren PDP-4 und PDP-9 ähnlich.

Im Jahr 1969 schrieb der Informatiker Ken Thompson das erste Unix-System in Assemblersprache für einen PDP-7-Prozessor,[1] das damals in Anspielung auf das Betriebssystem Multics zum Scherz Unics genannt wurde. Es sollte das Betriebssystem für das Weltraum-Computerspiel Space Travel werden, welches eine Grafikausgabe benötigte, um die Bewegung der Planeten darzustellen.

Einige wenige PDP-7 sind noch immer in funktionsfähigem Zustand, und es gibt ein Restaurationsprojekt in der norwegischen Hauptstadt Oslo.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: PDP – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The famous PDP-7 comes to the rescue (Englisch) Bell Labs. Abgerufen am 26. Oktober 2011: „It did not take long, therefore, for Thompson to find a little-used PDP-7 computer with an excellent display terminal,“ Ritchie explained. „He and I rewrote 'Space Travel' to run on this machine.“