Palangka Raya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Palangkaraya)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 2° 13′ S, 113° 55′ O

Karte: Indonesien
marker
Palangka Raya
Magnify-clip.png
Indonesien

Palangka Raya ist eine indonesische Stadt. Sie liegt auf der Insel Borneo und ist Hauptstadt der Provinz Kalimantan Tengah (Zentralkalimantan). Ihre Einwohnerzahl beträgt 220.962 (Stand 2010).[1]

Die Stadt entstand aus der kleinen Siedlung Pahandut, die 1957 zur Hauptstadt der neuerrichteten Provinz Kalimantan Tengah erhoben und in Palangka Raya umbenannt wurde. Heute ist die Stadt Verwaltungs-, Verkehrs- und Wirtschaftszentrum der Provinz mit eigenem Flughafen.

In jüngerer Zeit war die Stadt des Öfteren Schauplatz von Konflikten zwischen den indigenen Dayak und im Rahmen des umstrittenen Programmes "Transmigrasi" aus anderen Regionen Indonesiens hierher umgesiedelten Menschen.

Palangka Raya ist auch an erster Stelle im Fokus der indonesischen Regierung bei der Suche nach einer Ersatz-Hauptstadt anstelle von Jakarta, da das Stadtgebiet von Jakarta durch die stete Grundwasserentnahme großflächig absackt und teilweise überflutet zu werden droht.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2010 (Seiten 1585–1586; PDF; 5,9 MB)
  2. Quelle: Spiegel Online http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/jakarta-in-indonesien-eine-millionen-metropole-versinkt-im-meer-a-1232208.html, abgerufen am 21.10.2018