Pambak-Gebirge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pambak-Gebirge
Artawaz

Artawaz

Höchster Gipfel Tesch (3101 m)
Lage Armenien
Teil des Armenischen Hochlands
Pambak-Gebirge (Armenien)
Pambak-Gebirge
Koordinaten 40° 43′ N, 44° 25′ OKoordinaten: 40° 43′ N, 44° 25′ O
Tesch

Tesch

p1
p5

Das Pambak-Gebirge (armenisch Փամբակի լեռնաշղթա, Pambaki lernaschghta; russisch Памбакский хребет, Pambakski chrebet) ist ein Gebirgszug in Armenien.

Das Pambak-Gebirge zählt zum Armenischen Hochland.[1] Es erstreckt sich zwischen der Großstadt Gjumri (ehemals Leninakan) im Nordwesten bis zum Nordwestufer des Sewansees im Osten. Dabei bildet es die Wasserscheide zwischen den Flusssystemen der Kura (Pambak, Aghstafa) im Norden und des Aras (Achurjan, Kassagh, Hrasdan) im Süden. Die Flüsse Aghstafa, Pambak und Marmarik entspringen an den Hängen des Pambak-Gebirges. Es erreicht im Tesch (auch Teschler) eine maximale Höhe von 3101 m.[1]

Das Gebirge besteht aus magmatischem Gestein.[1] Die Hänge sind von Bergsteppen- und Bergheidelandschaft bedeckt.[1] An den Nordhängen im Ostteil des Gebirges wächst sommergrüner Laubwald.[1]

Berge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Folgenden sind eine Reihe von Gipfeln entlang dem Hauptkamm des Pambak-Gebirges sortiert in West-Ost-Richtung aufgelistet:

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topographische Karten:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Artikel Pambak-Gebirge in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D086488~2a%3D~2b%3DPambak-Gebirge