Pamir (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pamir
Daten
Lage Berg-Badachschan (Tadschikistan),
Badachschan (Afghanistan)
Flusssystem Amudarja
Abfluss über Pandsch → Amudarja → Aralsee (zeitweise)
Quellsee Zorkulsee
37° 27′ 4″ N, 73° 34′ 19″ O
Quellhöhe 4130 m
Vereinigung mit Wachandarja zum PandschKoordinaten: 37° 1′ 3″ N, 72° 39′ 41″ O
37° 1′ 3″ N, 72° 39′ 41″ O
Mündungshöhe 2799 m
Höhenunterschied 1331 m

Hydrologische Einzugsgebiete in Ost-Tadschikistan

Hydrologische Einzugsgebiete in Ost-Tadschikistan

Der Pamir ist der rechte Quellfluss des Pandsch in Zentralasien.

Flusslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss entsteht im Pamirgebirge in der autonomen Provinz Berg-Badachschan im äußerten Osten von Tadschikistan. Er entfließt dem in 4130 m Höhe liegenden Zorkulsee bzw. entsteht aus dessen Quellbächen und fließt anschließend auf der Grenze zu Afghanistan in Richtung Westen. An der Nahtstelle der hoch aufragenden Gebirge Pamir und Hindukusch vereinigt er sich südöstlich des 6726 m hohen Pik Karl Marx bei der Ortschaft Langar in 2799 m Höhe mit dem Wachandarja (auch Wachan oder Wak genannt) zum Pandsch.

Das in Tadschikistan nahe der Grenze zu Afghanistan liegende Langar, wo ein Wasserkraftwerk errichtet wurde, liegt in einem engen Tal zwischen den Gebirgen Hindukusch und Pamir.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]