Panagia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Gottesmutter Maria. Weitere Bezeichnungen mit Panagia als Namensbestandteil findet man unter Panagia (Begriffsklärung)
Fresko der Panagia im Kloster Kičevo in Mazedonien

Die Ikone der Blacherniotissa Panagia (auch: Panhagia, Panaghia, griech.: Παναγία – „die Allheilige“, „die Allerheiligste“) ist in der byzantinischen Ikonografie ein bestimmter Typus eines Marienbildes und geht auf drei Gnadenbilder in der Blachernenkirche im Ortsteil Blachernae in Konstantinopel zurück.[1] (Siehe: Maria orans)

Der Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panagia ist in der griechisch-orthodoxen Liturgie eine sehr häufige Bezeichnung der Jungfrau Maria. Das Diminutiv heißt Panagitsa (Παναγίτσα).

Während bei Frauen der Name Maria sehr häufig ist, tragen viele Männer den sinngleichen Vornamen Panagiotis (Παναγιώτης). Es gibt aber auch die weibliche Namensvariante Panagiota (Παναγιὡτα).

Ikonografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Variante der Muttergottes vom Zeichen (Platytera) ist die Panagia. Sie wird frontal mit oder ohne Jesuskind dargestellt und ist von Engeln und Heiligen umgeben.[2]

Die Verehrung der Panagia ist in Griechenland weit verbreitet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wiley-Blackwell: The Blackwell Dictionary of Eastern Christianity. Oxford 2001, ISBN 0-631-23203-6, S. 368 (englisch).
  • Lorenzo Ceolin: L'iconografia dell'immagine della madonna. Storia e Letteratura, Rom 2005, ISBN 88-8498-155-7, S. 41 (italienisch, Online-Version (Vorschau) in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Panagia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Panhagia. In: Duden.de. Abgerufen am 29. August 2017 (deutsch).
  • Panagia. In: Garzantilinguistica.it. Abgerufen am 28. August 2017 (italienisch).
  • Panagia. In: Treccani.it. Abgerufen am 28. August 2017 (italienisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blacherniotissa. In: Beyars.com. Abgerufen am 30. Juli 2017.
  2. Panagia. In: Beyars.com. Abgerufen am 29. August 2017 (deutsch).