Panemunė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Panemunė (Begriffsklärung) aufgeführt.
Panemunė/Übermemel
Staat: Litauen Litauen
Bezirk: Tauragė
Gemeinde: Pagėgiai
Gegründet: 8. März 1920[1]
Koordinaten: 55° 6′ N, 21° 54′ OKoordinaten: 55° 6′ N, 21° 54′ O
 
Einwohner (Ort): 265 (2013)
Zeitzone: EET (UTC+2)
Panemunė/Übermemel (Litauen)
Panemunė/Übermemel
Panemunė/Übermemel

Panemunė (deutsch: Übermemel) ist die kleinste Stadt in Litauen. Die Einwohnerzahl wird für 2013 mit 265[2] angegeben. Sie liegt der Gemeinde Pagėgiai im Amtsbezirk Pagėgiai im Bezirk Tauragė, Litauen, gegenüber der Stadt Sowetsk (bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs: Tilsit) am rechten Ufer des Flusses Memel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ansicht um 1900, im Hintergrund Tilsit

Im 19. Jahrhundert stand am rechten Ufer der Memel der Übermemelsche Krug. Panemunė (Übermemel) wurde nach dem Inkrafttreten des Versailler Vertrags im Jahr 1920 aus dem jenseits der Memel im Völkerbundsmandatsgebiet Memelland gelegenen Teil der damaligen Stadt Tilsit gebildet und 1923/1924 von Litauen annektiert. Zum Amtsbezirk gehörten auch Groß Plauschwarren und die Gutsbezirke Adlig Groß Plauschwarren, Adlig Klein Plauschwarren und Milchbude. Nachdem das Memelland auf Grund eines Ultimatums im Jahr 1939 an das Deutsche Reich zurückgegeben worden war, wurde Übermemel wieder in die Stadt Tilsit eingegliedert. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam Tilsit an die Sowjetunion, wobei die Memel die Grenze zwischen der Exklave Kaliningrad der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik und der Litauischen Sozialistischen Sowjetrepublik bildete. Damit wurden das nunmehr in Sowetsk umbenannte Tilsit und Übermemel wieder getrennt. Die Unabhängigkeit Litauens und der Zerfall der Sowjetunion haben aus der Republikgrenze innerhalb der Sowjetunion eine Staatsgrenze werden lassen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Königin-Luise-Brücke von Sowetsk aus (2008)
Panemunė

Durch Panemunė verläuft die litauische Fernstraße Magistralinis kelias A12 (Europastraße 77), die auf der Königin-Luise-Brücke die Memel überquerte, über die seit 1914 bis Oktober 1944 auch eine elektrisch betriebene Kleinbahn verkehrte. Inzwischen ist die Brücke nur noch für Fußgänger geöffnet; der Verkehr wird über die 2014 errichtete Umgehung Sowetsk (auf litauischer Seite Magistralinis kelias A21) an Panemunė östlich vorbeigeleitet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.territorial.de/memel/pogegen/uebermem.htm
  2. http://db1.stat.gov.lt/statbank/selectvarval/saveselections.asp?MainTable=M3010210&PLanguage=1&TableStyle=&Buttons=&PXSId=3239&IQY=&TC=&ST=ST&rvar0=&rvar1=&rvar2=&rvar3=&rvar4=&rvar5=&rvar6=&rvar7=&rvar8=&rvar9=&rvar10=&rvar11=&rvar12=&rvar13=&rvar14=

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Panemunė – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien