Papa Khalilou Fall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Papa Khalilou Fall (* ?) ist senegalesischer Botschafter in der Volksrepublik China.[1][2]

Fall hatte eine längere militärischen Karriere, in deren Verlauf er unter anderem mehrere Auslandseinsätze leitete. Ab 2002 war er Oberbefehlshaber der senegalesischen Streitkräfte. 2006 wurde er als Botschafter nach China berufen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Commandeur, des Ordre national du Lion (Senegal)
  • Grand Officier, des Ordre national du Lion (Senegal)
  • Commandeur, Légion d’Honneur (Frankreich)
  • Medaille, Force d’Urgence des Nations Unies, Sinaï (Vereinigte Nationen)
  • Commandeur, Ordre National (Elfenbeinküste)
  • Medaille der ECOWAS, ECOWAS Monitoring Group in Liberia
  • Medaille der ECOWAS, ECOWAS Monitoring Group in der Elfenbeinküste
  • Croix de la valeur militaire, 3 étoiles. (Senegal)
  • Ordre du Mérite. (Vereinigte Staaten)
  • Ordre national du Mérite (Frankreich)
  • 2005: Grand Commander des Order of the Republic of The Gambia (GORG Honorary)[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. His Excellency Papa Khalilou Fall Zugriff September 2008
  2. CURRICULUM VITAE DU GENERAL DE CORPS D’ARMEE PAPA KHALILOU FALL, CHEF D’ETAT-MAJOR GENERAL DES ARMEES Zugriff September 2008
  3. NATIONAL DAY HONOURS 18th FEBRUARY 2005