Parking War

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Parking War
Produktionsland Deutschland
Erscheinungsjahr 1990
Länge 12:06[1] Minuten
Stab
Regie Harald Paumer
Drehbuch Harald Paumer
Produktion Harald Paumer
Kamera Josua Vogelbusch

Parking War ist ein vielfach ausgezeichneter Kurzspielfilm, der im Zuge einer studentischen Lehrveranstaltung an der Ruhr-Universität Bochum im Fachbereich Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft (TFF) entstand, die vom Kameramann der Produktion organisiert wurde.

Harald Paumer schrieb nicht nur das Drehbuch, sondern führte auch Regie, Produktion und Schnitt. Josua Vogelbusch arbeitete am Drehbuch mit und war als Kameramann und Projektberater dabei. An der Beleuchtung sowie als Kameraassistent war Jörg Illigen beteiligt. Drehort war Mülheim an der Ruhr.

Das satirisch überspitzte Duell um einen Parkplatz kommt ganz ohne Dialog aus. Die expressionistischen Bilder werden durch den eigens komponierten Soundtrack unterstützt, der zusammen mit der Kamera erheblich zur Erzeugung der Atmosphäre und des Spannungsbogens beiträgt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Männer kämpfen auch mit unfairen Mitteln um einen Parkplatz.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.jugendvideopreis.de/gewinner/index.php?id=230&k=s&s=sc7