Parlamentswahl in Zypern 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
← 2006Parlamentswahl in Zypern 20112016 →
Ergebnis (in %)
 %
40
30
20
10
0
34,3 %
32,7 %
15,8 %
8,9 %
3,9 %
2,2 %
2,2 %
Sitzverteilung
      
Von 56 Sitzen entfallen auf:

Die Parlamentswahl in Zypern 2011 zum Repräsentantenhaus fand am 21. Mai 2011 statt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Wahl legten die beiden großen Parteien AKEL (Kommunisten) und DISY (konservativ) zu; DIKO verlor leicht. DISY wurde mit 34,3 Prozent der Stimmen stärkste Partei und hält 20 von 56 Sitzen im Parlament, AKEL 19 (32,7 Prozent), DIKO 9, EDEK 5, EVROKO 2, Grüne 1 Sitz. Insgesamt gaben von 531.393 Wahlberechtigten 418.181 Personen ihre Stimme ab, was einer Wahlenthaltung von 21,3 Prozent entspricht (in Zypern besteht Wahlpflicht, Zuwiderhandlungen werden jedoch nicht verfolgt). [1]

Das zyprische Abgeordnetenhaus wählte am 2. Juni 2011 den Vorsitzenden der EDEK (Sozialisten), Yiannakis Omirou, mit den Stimmen der damaligen Opposition (DISY, EDEK, EVROKO sowie ein DIKO-Abweichler) zu seinem neuen Präsidenten. [1]

Sitzverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verteilung kurz vor der Wahl 2016:

Im Folgenden die Änderung der Sitzverteilung aufgrund der Wahl 2011:

Abkürzung Griechischer Name Deutscher Name Ausrichtung Sitze 2006 Sitze 2011
DISY Dimokratikos Synagermos Demokratische Sammlung konservativ, christdemokratisch 18 20
AKEL Anorthotiko Komma Ergazomenou Laou Fortschrittspartei des werktätigen Volkes kommunistisch 18 19
DIKO Dimokratiko Komma Demokratische Partei liberal 11 09
EDEK Kinima Sosialdimokraton Bewegung der Sozialdemokraten sozialdemokratisch 05 05
Evroko Evropaiko Komma Europäische Partei zentristisch 03 02
KOP Kinima Oikologon Perivallontiston Ökologie und Umwelt Bewegung grün 01 01

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.auswaertiges-amt.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]