Parlatorium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beim Parlatorium (mittellat. parabolare, „sprechen“), auch Sprechzimmer genannt, handelt es sich um den Bereich eines Klosters, in dem die Nonnen oder Mönche Besucher empfangen. Meist handelt es sich dabei um mehrere Räume verschiedener Größen.

In Orden, deren Nonnen zur Einhaltung der päpstlichen Klausur verpflichtet sind, kann ein Teil des Sprechzimmers durch ein Klausurgitter bzw. zusätzlich zum Gitter von innen durch hölzerne Läden abgeteilt sein. Die Nonnen bleiben dabei in der Klausur, während der Teil des Raumes vor dem Gitter zum Bereich der Klosterpforte gehört, der zum Empfang von Gästen dient und nicht zur Klausur gehört.

Ausgehend von der ursprünglichen Bedeutung wird der Begriff auch für Sprechräume anderer Einrichtungen genutzt, in denen sonst üblicherweise Ruhe herrscht, so z. B. in Bibliotheken.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. https://blog.ub.uni-leipzig.de/parlatorium/ Parlatorium der Universitätsbibliothek Leipzig; siehe auch: Wikitonary:Parlatorium

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Parlatorium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Parlatorium – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen