Pat Mallet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pierre André Patrick „Pat“ Mallet (* 1941 in Marseille; † 30. September 2012[1] in Biarritz) war ein französischer Comiczeichner.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pat Mallet war seit seinem neunten Lebensjahr gehörlos.[2]

Er studierte an der Akademie für Angewandte Künste in Paris zur gleichen Zeit wie die Comiczeichner Jean Giraud (Moebius) und Jean-Claude Mézières. Mallet erschuf die Abenteuer von Pegg dem Roboter und den zwei albernen Marsmenschen Xing & Xot für Spirou, und bald danach einen anderen Marsmenschen, Zoum, für Pilote. Er wurde schließlich ein erfolgreicher Cartoonist und widmete seine gesamte Karriere Gag-Zeichnungen über kleine grüne Männchen.

Patrick Mallet zeichnete für das französische Paris Match sowie für die deutschen Zeitschriften Stern und Die Zeit. Ab 1970 erschienen seine kleinen grünen Männchen im französischen Magazin lui. 1972 erhielt er den Grand Prix International de la Caricature in Montreal.

Pat Mallet lebte in Frankreich. Er war auch als Zeichenlehrer für gehörlose Kinder tätig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pat Mallet est décédé, französisch, abgerufen am 16. Oktober 2012
  2. gl-cafe.de: bekannte Gehörlose