Patricio Muente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pato Muente mit Zera (2016)

Patricio (Pato) Muente (* 23. März 1974 in Buenos Aires) ist ein Springreiter. Bis 2010 trat er im Sport für Argentinien an, seit 2011 ist er für Slowenien am Start.

Muente fing als kleiner Junge im Club Hipico del Norte an zu reiten. Später wechselte er aufgrund seiner erfolgreichen Karriere als Springreiter der Junioren in den Club Aleman, Buenos Aires, für den er zwei nationale argentinische Meisterschaften gewinnen konnte.

Als 17-Jähriger wurde er in Argentinien von dem Olympia-Trainer und Reiter Joe Fargis nach Amerika berufen. Aufbauend auf dem hier Erlernten eröffnete er im Jahr 2000 seinen eigenen Stall, die San Jose Stables, in Middleburg (Virginia).

Muente war in der Folge im Winter in Wellington und im restlichen Jahr in Middleburg zu Hause. Er bereiste mit seinem Team nationale sowie internationale Turniere, Große Preise, Weltcupqualifikationen entlang der Ostküste, hielt sich vielfach jedoch auch in Deutschland auf. In den Jahren 2006 und 2007 nahm er mit der argentinischen Mannschaft am US-amerikanischen Nationenpreis in Wellington (Florida) teil.

Im Jahr 2005 lerne er seine Frau, Antje Muente (geb. Armbrust) kennen, sie heirateten 2009 in Deutschland. Das erste Kind, kam in den USA während eines Reitturniers in Wellington, FL zur Welt. Im Mai 2010 zog er zusammen mit seiner Familie endgültig nach Deutschland und ist seitdem auf dem Hof seines Schwiegervaters Hans-Jürgen Armbrust in Timmerloh ansässig.

Da seine Mutter slowenischer Herkunft ist und es für den europäischen Reitsport sinnvoll ist, tritt Pato seit dem Jahr 2011 für das Land Slowenien an.[1] Er nimmt an nationalen sowie internationalen Turnieren in überwiegend in Europa, aber auch China teil.

Muente nahm im Jahr 2016 erstmals am Deutschen Spring-Derby teil, hier hielt er fast bis zum Ende der Prüfung den ersten Platz inne doch durch das anschließende Stechen belegte er dann den neunten Platz. Er wurde mit dem Stilpreis ausgezeichnet. Mit seinem 7-jährigen Youngster Caracho bestritt er hier die Prüfungen des Youngster Cups (CSIYH 1*), Caracho, der im Juni 2016 zu Lucy Davis wechselte, ging als einer von drei 7-jährigen Pferden drei Mal auf diesem Turnier ohne Springfehlerpunkte durch die Prüfungen. Im Juni 2016 bestritt Patricio Muente mit Zera das Hickstead Derby.[2]

wichtige Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006:
    • Culpeper (Virginia, USA): Sieg im 50.000 $ Commonwealth National Grand Prix mit As di Villagana
    • Culpeper (Virginia, USA): 3. Platz im 40.000 $ Showday National Grand Prix mit As di Villagana
  • 2007:
    • Devon (Pennsylvania, USA): 3. Platz im 75.000 $ Grand Prix mit As di Villagana
    • Roanoke (Virginia, USA): Sieg im 50.000 US-$-Grand Prix mit As di Villagana[3]
  • 2014: Teilnahme am Nationenpreis von Budapest (CSIO 3*-W) mit For Asgard
  • 2015: Teilnahme am Nationenpreis von Celje (CSIO 3*-W) mit For Asgard
  • 2016: Teilnahme am Nationenpreis von Celje (CSIO 3*-W) mit Zera

Pferde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FEI Person Detail: Patricio Muente
  2. Ergebnis Hickstead Derby 2016
  3. a b Pferdeerfolgdatenbank des USEF
  4. FEI-Pferdedatenbank: As di Villagana