Patrick Adamson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbischof Adamsons Familienwappen

Patrick Adamson (spr. Ädämsen; * 1537 in Perth; † 26. November 1592 in St Andrews) war Erzbischof zu St Andrews in Schottland der Reformierten Kirche[1] und wurde von Presbyterianern verfolgt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater Patrick Adamson († 1570) war Bürger von Perth und Dekan der Kaufmannsgilden.[2] Patrick Anderson jr. wurde an der Universität Saint Andrews ausgebildet und wurde danach in der Zeit von 1576 bis 1592 Rektor derselben.[3] Anfangs Advokat, dann Prediger von Paisley, wurde er auch Erzbischof von St. Andrews. Zudem war er einige Jahre schottischer Höfling und Gesandter in London.[4] Als Erzbischof schrieb er 1577 den Katechismus Carmine redditus.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.museeprotestant.org
  2. www.perthguildry.org.uk
  3. www.st-andrews.ac.uk
  4. www.oxforddnb.com