Patrick Richardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Patrick Richardt (* 1989) ist ein deutscher Liedermacher aus Krefeld.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patrick Richardt spielte zunächst Schlagzeug bei der Krefelder Band Oh, Napoleon, die 2011 eine Platte herausbrachte.[1][2] Nachdem der Durchbruch ausblieb, begann er selbst Songs zu schreiben, die eigentlich für die Band vorgesehen waren. Diese waren zuerst auf englisch, dann aber immer mehr auf deutsch verfasst.[1]

Sein erstes Soloalbum So, wie nach Kriegen erschien im Januar 2013.[3] Die Aufnahmen dazu waren ursprünglich als Demos gedacht.[4] Die Musik von Patrick Richardt wird mit Rio Reiser und Gisbert zu Knyphausen verglichen. Er spielt Gitarre und Klavier.

2012 bestritt er Tourneen mit Kettcar und Thees Uhlmann. 2013 war er auf Tour u. a. im Vorprogramm der Sportfreunde Stiller.

Im März 2017 erschien sein zweites Album Soll die Zeit doch vergehen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Adé, Adé (Grand Hotel van Cleef)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Sänger Patrick Richardt: Auf der ersten CD geht es um Krefeld WZ newsline, 14. Januar 2013, abgerufen am 14. August 2013.
  2. Krefelder Band schreibt Sommerhit RP online, 1. Juni 2011, abgerufen am 14. August 2013.
  3. Plattenkritik bei Plattentests.de, abgerufen am 14. August 2013
  4. Biografie bei laut.de, abgerufen am 14. August 2013.