Paul Fitzpatrick Russell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Fitzpatrick Russell (* 2. Mai 1959 in Greenfield, Massachusetts, USA) ist ein ernannter römisch-katholischer Erzbischof und Diplomat des Heiligen Stuhls.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Fitzpatrick Russell empfing am 20. Juni 1987 das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Boston.

Am 19. März 2016 ernannte ihn Papst Franziskus zum Titularerzbischof von Novi und bestellte ihn zum Apostolischen Nuntius in der Türkei und in Turkmenistan.[1]

Seine Bischofsweihe erfolgte am 3. Juni 2016 in der Heilig-Kreuz-Kathedrale des Erzbistums Boston in Boston.[2] Hauptkonsekrator war der Erzbischof von Boston, Seán Patrick Kardinal O’Malley; ihm assistierten Erzbischof Allen Vigneron und Erzbischof Leo Cushley.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina del Nunzio Apostolico in Turchia e in Turkmenistan. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 19. März 2016, abgerufen am 19. März 2016 (italienisch).
  2. Episcopal ordination of Archbishop-elect Paul Russell, abgerufen am 6. Juni 2016
Vorgänger Amt Nachfolger
Antonio Lucibello Apostolischer Nuntius in der Türkei
seit 2016
Antonio Lucibello Apostolischer Nuntius in Turkmenistan
seit 2016