Pembroke Parish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pembroke Parish
Pembroke Parish (Bermuda)
Red pog.svg
Koordinaten 32° 17′ 58″ N, 64° 47′ 34″ WKoordinaten: 32° 17′ 58″ N, 64° 47′ 34″ W
Basisdaten
Staat Bermuda
Fläche 4,8 km²
Einwohner 9600 (2010)
Dichte 2000 Ew./km²
Postleitzahl HM 01 bis HM 04
Lage des Pembroke Parish innerhalb der Bermudas

Pembroke Parish bezeichnet ein 4,8 km² großes Verwaltungsgebiet von Bermuda mit 9600 Einwohnern (2010, Fläche und Einwohner der Stadt Hamilton nicht eingerechnet).[1][2]

Der in deutschsprachigen Staaten mit einem Landkreis vergleichbare Parish liegt im Zentrum der bermudischen Hauptinsel Grand Bermuda und ragt westlich in den Großen Sund (Great Sound). Zum Verwaltungsbezirk zählen auch einige westlich und südlich vorgelagerte Inseln im Großen Sund. Pembroke Parish grenzt östlich an den Devonshire Parish. Hamilton, die Hauptstadt von Bermuda, liegt zwar im Gebiet, gehört aber als kreisfreie Gemeinde nicht zum Pembroke Parish.

Das Verwaltungsgebiet ist nach dem englischen Aristokraten William Herbert, 3. Earl of Pembroke (1580–1630) benannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Keith Archibald Forbes: Bermuda’s Pembroke Parish. In: Bermuda and her Atlantic Islands. Bermuda Online (BOL); (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bermuda Population Statistics and Census Data. Population Density by Parish. In: Bermuda 4u. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (englisch).
  2. Bermuda Parishes. Primary subdivisions. In: Statoids. Shirley Law, 30. Juni 2015; abgerufen am 11. Dezember 2017 (englisch).