Pepsi & Shirlie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pepsi (rechts) and Shirlie (links) (2011)

Pepsi & Shirlie war ein britisches Popduo. Es bestand aus den beiden Sängerinnen Helen „Pepsi“ DeMacque-Crockett[1] (* 10. Dezember 1958 in Paddington, London) und Shirley „Shirlie“ Holliman (* 18. April 1962 in Bushey, Hertfordshire).

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DeMacque-Crockett und Holliman starteten ihre Karriere als Backgroundsängerinnen der Band Wham!. Nach deren Auflösung nahmen sie gemeinsam das Album All Right Now auf, das 1987 veröffentlicht wurde.

Die Vorabauskopplung Heartache stieg in den britischen Singlecharts bis auf Platz 2, der Nachfolger Goodbye Stranger erreichte dort Platz 9. Die Singles Can’t Give Me Love und All Right Now, das eine Coverversion des gleichnamigen 1970er Hits der Band Free ist, waren Ende 1987 nur noch kleine Hits. Hightime, die fünfte und letzte Auskopplung des Albums All Right Now, verfehlte eine Hitparadennotierung.

Nach einer Pause erschien 1991 das zweite Pepsi-&-Shirlie-Album Change. Weder der Longplayer noch die einzige Singleauskopplung Someday fanden die gewünschte Beachtung. Daraufhin trennte sich das Duo.

Pepsi DeMacque-Crockett tourte als Sängerin bei der Then-and-Now-Tour 1999 mit Mike Oldfield. Auf der DVD Tubular Bells II und III von Mike Oldfield ist sie als Sängerin bei der Live-Premiere von Tubular Bells III dabei. Außerdem war sie am Silvesterabend 1999 als Vocalistin bei der Aufführung von The Millennium Bell an der Berliner Siegessäule dabei.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1987 All Right Now 69
(2 Wo.)
133
(9 Wo.)
Produzent: Tambi Fernando
weitere Alben
  • 1991: Change
  • 1993: Heartache (Kompilation)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1987 Heartache
All Right Now
8
(14 Wo.)
7
(10 Wo.)
2
(13 Wo.)
2 Silber
(12 Wo.)
78
(8 Wo.)
Autoren: Iris und Tambi Fernando
Produzent: Phil Fearon
1987 Goodbye Stranger
All Right Now
31
(8 Wo.)
5
(7 Wo.)
9
(8 Wo.)
Autoren: Iris und Tambi Fernando, Wayne Brown
Produzent: Pete Hammond
1987 Can’t Give Me Love
All Right Now
58
(3 Wo.)
Autoren: Iris und Tambi Fernando, Wayne Brown
Produzent: Chris Porter
1987 All Right Now
All Right Now
50
(3 Wo.)
66
(6 Wo.)
Autoren: Andy Fraser, Paul Rodgers
Produzent: Gary Langham
1988 Hightime
All Right Now – Special Edition
79
(2 Wo.)
Autoren: Nia Peeples, Paul Gurvitz
Remix: Jellybean
Original: Nia Peeples, 1988
weitere Singles
  • 1991: Someday

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: Heartache
  • 1987: All Right Now

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Demacque-Crocketts Facebook-Seite, abgerufen am 24. November 2014
  2. a b Chartquellen: Singles Alben UK Billboard 200
  3. a b Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]