Perch (Einheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Perch, auch Pole oder Rod, ist ein englisches Längenmaß und wurde (entsprechend der deutschen Rute) in der Land- und Forstwirtschaft als Feldmaß benutzt. Heutzutage findet sie insbesondere noch in Jamaika und Sri Lanka sowie teilweise noch in Queensland als Flächenmaß (kurz für Square Perch) Anwendung.

Die gesetzliche Reichs-Perch oder Standard-Perch war

Die Forest-Perch/Forest-Pole oder Waldrute war

  • 1 Forest-Perch = 7 Yards =2837 1/ Pariser Linien = 6,40 Meter

Die Woodland-Perch/Woodland-Pole oder Holzlandrute war

  • 1 Woodland-Perch = 6 Yards = 2432 Pariser Linien = 5,50 Meter

Auf den Ionischen Inseln hatte das Maß

  • 1 Perch (Rute) = 5,029 Meter[1]

Als Flächenmaß entspricht die Perch 25.29 Quadratmeter beziehungsweise 1/160 Acre.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Perche, Längenmaß in Frankreich, Italien und der Schweiz

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde. Verlag Gottfried Basse, Quedlinburg/Leipzig 1830, S. 231
  • Kleineres Brockhaus’sches Konversations-Lexikon für den Handgebrauch. Band 4, F. A. Brockhaus, Leipzig 1856, S. 70.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gustav Wagner, Friedrich Anton Strackerjan: Compendium der Münz-, Maass-, Gewichts- und Wechselcours-Verhältnisse sämmtlicher Staaten und Handelsstädte der Erde. B.G. Teubner, Leipzig 1855, S. 19, 58.