Yard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Physikalische Einheit
Einheitenname Yard
Einheitenzeichen
Physikalische Größe(n) Länge
Formelzeichen
Dimension
System Angloamerikanisches Maßsystem
In SI-Einheiten
Benannt nach englisch yard, „Gerte, Schritt“
Etalon für Längenmaße an der Wand des Königlichen Observatoriums in Greenwich, London

Das Yard ist eine grob 0,9 m lange Einheit der Länge, die im mittelalterlichen England ihren Ursprung hat und Bestandteil des angloamerikanischen Maßsystems ist. Das Yard entsprach zu allen Zeiten 3 „Feet“ oder 36 „Inches“.

Im Laufe der Entwicklung der englischen Längeneinheiten wurde das Yard zum Grundmaß, welches allein durch Maßverkörperung – das „Standard Yard“ – gesetzlich festgelegt war. Erst mit der Anbindung der angloamerikanischen Längenmaße an den Urmeter zum Ende des 19. Jahrhunderts verlor das Yard seine Bedeutung als Grundmaß des angloamerikanischen Längenmaßsystems. Da heutzutage das angloamerikanische Maßsystem nur noch in den USA als Hauptmaßsystem im Gebrauch ist und dort anstelle des Yards seit jeher nur der Foot benutzt wird, ist das Yard kaum mehr in praktischer Verwendung.

Das englische Wort bedeutete ursprünglich „Gerte [womit es sprachgeschichtlich verwandt ist], Zweig, Stock, Stab“.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im angelsächsischen England hatte das Yard eine Länge von 16½ Fuß bzw. 5½ heutige Yard, womit es mit der Rod identisch war. Dieses alte Yard (später auch Land-Yard genannt) lebte in Teilen Englands noch im 19. Jahrhundert mit Größen von 16½, 18 und sogar 21 Fuß weiter. Die etwas vor oder nach 1300 verfasste Composition of Yards and Perches hielt hingegen fest, dass drei Fuß eine Elle (tres pedes faciunt ulnam) ausmachten, und dasselbe besagte das Liber Horn, eine private Gesetzessammlung von 1311. 1353 wurde unter Eduard III. per Gesetz die verge zu 3 Fuß oder 36 Zoll definiert (Act 27 Edw. III, stat. 2, c, c. 10), für welche in englischen Texten schon der damaligen Zeit der Begriff „Yard“ angewandt wurde. Damit kam es endgültig zur bis heute gültigen Bedeutung 1 Yard gleich 3 Fuß oder 36 Zoll.[2]

Es folgten weitere Definitionen des Yard, so von 1558 bis 1824 das „Königin Elisabeth Yard“, das 1758 zum Teil der „Imperial Standards“ erklärt wurde, und das Birds Standard-Maß von 1760. Mit der Weights and Measures Act von 1824 (5° George IV. Cap. 74) wurde auch das Yard physikalisch als Abstand der Mitten der mittleren Striche auf den goldenen Bolzen in einem Bronzestab bei 62 Grad Fahrenheit, der im Board of Trade in Westminster aufbewahrt wird, definiert:[3]

„From and after the First Day of May One thousand eight hundred and twenty five the Straight Line or Distance between the Centres of the Two Points in the Gold Studs of the Straight Brass Rod now in the Custody of the Clerk of the House of Commons whereon the Words and Figures „Standard Yard 1760“ are engraved shall be and the same is hereby declared to be the original and genuine Standard of that Measure of Length or lineal Extension called a Yard; and that the same Straight Line or Distance between the Centres of the said Two Points in the said Gold Studs in the said Brass Rod the Brass being at the Temperature of Sixty two Degrees by Fahrenheit’s Thermometer shall be and is hereby denominated the Imperial Standard Yard and shall be and is hereby declared to be the Unit or only Standard Measure of Extension, wherefrom or whereby all other Measures of Extension whatsoever, whether the same be lineal, superficial or solid, shall be derived, computed and ascertained; and that all Measures of Length shall be taken in Parts or Multiples, or certain Proportions of the said Standard Yard; and that One third Part of the said Standard Yard shall be a Foot, and the Twelfth Part of such Foot shall be an Inch; and that the Pole or Perch in Length shall contain Five such Yards and a Half, the Furlong Two hundred and twenty such Yards, and the Mile One thousand seven hundred and sixty such Yards.“

Auch im britischen Kolonialreich fanden sich noch andere Definitionen. In der Präsidentschaft Madras, einer Verwaltungseinheit Britisch Indiens, war ein Yard im 19. Jahrhundert wie folgt geteilt:[4]

  • 1 Yard = 2 Cubits = 6 Spans = 12 Palms = 0,9715 Meter
  • 1 Yard = 1116 Yard (engl.) = 38¼ Zoll (engl.).

1856 erhielten die USA zwei Kopien des britischen Standard-Yards.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird das Yard vom Meter abgeleitet: Das englische Yard wurde auf 914,3993 mm, das amerikanische Yard auf 914,4019 mm festgelegt. Seit dem Jahr 1956 ist das Yard international einheitlich mit einer Länge von exakt 0,9144 Meter definiert.

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Großbritannien, nicht aber in den Vereinigten Staaten (wo hierfür der Fuß verwendet wird) ist das Yard – auch nach der Einführung des metrischen Systems – die übliche Einheit für mittlere Distanzen. In der Luftfahrt sind dagegen die Angaben für Flughöhen überwiegend in Fuß. Im angelsächsischen Raum generell findet das Yard heute vor allem noch in der Geodäsie Verwendung.

In der Leichtathletik waren bis Ende der 1970er Jahre neben den Meter-Strecken auch Yard-Strecken üblich, z. B. 100-Yards-Lauf (91,44 m) oder 4-mal-110-Yards-Staffellauf. Eine große Rolle spielt das Yard auch im American Football, wo das Spielfeld in zwölf jeweils zehn Yard große Abschnitte eingeteilt ist. Alle Lauf- und Pass-Statistiken werden in Yard angegeben. Auch für die Einteilung von Fußballfeldern wurde ursprünglich das Yard benutzt.

Definition und Umrechnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abgeleitete Maßeinheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oxford English Dictionary, Band 2XX, S. 695, Lemma Yard sb.2.
  2. Abschnitt (mit Ausnahme des Satzes über die Composition of Yards and Perches und das Liber Horn) gemäß Oxford English Dictionary, Band 2XX, S. 695 f., Lemma Yard sb.2, Bedeutungen 8 („A unit of linear measure equal to 16½ feet or 5½ yards (but varying locally); a rod, pole, or perch“) und 9a („A measure of length (traditionally the standard unit of English long measure) equal to three feet or thirty-six inches“). Zum Weiterleben des angelsächsischen Maßes auf der englischen Landschaft gibt der OED folgende Belege: «1828, N. Carlisle Acc. Charities 295: „Two staves or 18 feet, […] in Cornwall, are a Land Yard.“ 1858, Simmonds Dict. Trade s.v.: „As a linear measure, the yard varies considerably in different parts of the kingdom; at Hertford the land-yard is 3 feet; at Saltash, 16½ feet; at Falmouth and Bridgend, 18 feet; and at Dowspatrick, 21 feet.“ 1886, Elworthy W. Som. Word-bk, Yard: „a measure of five and a half yards (16½ feet) both long and square, i.e. the same as a rod, pole, ore perch“.»
  3. Great Britain: The statutes of the United Kingdom of Great Britain and Ireland (1807–1865). His Majesty’s statute and law printers, 1824, S. 339–354 (Abgerufen am 11. April 2017).
  4. Gesellschaft Gelehrter und praktischer Kaufleute: Allgemeine Encyclopädie für Kaufleute, Fabrikanten, Geschäftsleute, Oder vollständiges Wörterbuch über den Handel, die Fabriken, Manufacturen, Künste u. Gewerbe. Band 2, Verlag Otto Wigand, Leipzig 1848, S. 257.