Perdido Street Station

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Perdido Street Station ist ein Science-Fiction-Roman des britischen Autors China Miéville. Perdido Street Station ist die erste von drei eigenständigen Arbeiten, die in der fiktionalen Welt namens Bas-Lag spielen. In Bas-Lag vermischen sich Magie (im Roman Thaumaturgie genannt) mit meist viktorianischen Technologien, wie sie auch gerne im sogenannten Steampunk verwendet werden. Perdido Street Station spielt in New Crobuzon, dem größten Stadtstaat von Bas-Lag. Der Titel spielt auf die zentrale Straßenbahnstation der Stadt an.

In einem Interview beschrieb Miéville das Buch als „im Grunde eine Zweite-Welt-Phantasie mit Technologien aus der Viktorianischen Ära. Wobei es weniger eine Feudalgesellschaft ist, als eine frühkapitalistische mit einem gerüttet Maß an schmutzigem Polizeistaat!“[1]

Die englische Originalausgabe ist unter dem Titel Perdido Street Station, 2000 bei Macmillan, London, erschienen, eine deutsche Komplettausgabe, 2014, bei Heyne, in München. Übersetzt wurde der Text von Eva Bauche-Eppers; erstmals auf Deutsch 2002 bei Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach, in einer zweibändigen Ausgabe unter den Titeln Die Falter respektive Der Weber erschienen.

Formale Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Roman erstreckt sich über 847 Seiten und gliedert sich in 8 Teile, die wie folgt betitelt sind: 1. Aufträge, 2. Physiognomien des Fliegens, 3. Metamorphosen, 4. Pavor Nocturnus, 5. Beratungen, 6. Das Glashaus, 7. Krisis, 8. Gericht. Jeder neue Teil wird durch einen kursiv gesetzten, in Ich-Form gehaltenen Monolog des flügellosen Garuda Yagharek eingeleitet. Ansonsten beherrscht ein auktorialer Erzähler den Roman.

Zusätzlich ist das ganze Buch in 52 durchnummerierte Kapitel unterteilt. Es gibt keine Inhaltsangabe, dafür am Anfang des Romans eine Karte von New Crobuzon.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
alles zwischen Befreiung und Tod der Gierfalter, Lins Entführung durch Vielgestalt, die Handlungsstränge um die Regierung und die Lauffeuer, das Ende
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Isaac Dan dar Grimnebulin lebt als exzentrischer Wissenschaftler im Stadtstaat New Crobuzon. Er führt eine komplizierte, Interspezies-Beziehung mit Lin, einer Khepri-Künstlerin. Nahezu gleichzeitig werden beide mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert.

Lin soll eine Skulptur von Vielgestalt schaffen, einem stadtbekannten, skrupellosen Gangsterboss. Issac steht vor der einzigartigen Aufgabe Yagharek, einem seiner Flügel beraubten Garuda (siehe: exotische Spezies), die Flugfähigkeit zurückzugeben. Die schiere Unmöglichkeit dieses Auftrags, aber auch ein prall mit Goldnuggets gefüllter Beutel, den Yagharek ihm überlässt, motivieren Issac und er beginnt zunächst den Flug an sich zu studieren. Er trägt eine Vielzahl potentiell flugfähiger Geschöpfe in seinem Labor zusammen, darunter auch eine schillernde, unidentifizierte Raupe.

Erst nachdem Issac festgestellt hat, dass diese Raupe eine halluzinogene Droge namens Dreamshit zu ihrer Weiterentwicklung benötigt und sie damit füttert, entwickelt sie sich weiter. Unwissentlich fördert Isaac damit ihre Metamorphose zu einer gigantischen, unvorstellbar gefährlichen Motte, einem sogenannten Gierfalter. Diese transdimensionalen Wesen ernähren sich von den Träumen und dem Unbewussten ihrer Opfer, saugen sie aus, und lassen sie als lebende, aber katatonische, bewusstlose Hüllen zurück.

Es stellt sich heraus, dass Dreamshit ein von den Faltern abgesondertes Sekret ist. Diese Droge wird durch Vielgestalt von vier illegal erworbenen Motten abgemolken. Der von Isaac großgezogene Gierfalter entkommt seinem einfachen Gefängnis und befreit anschließend seine vier Geschwister aus den Händen von Vielgestalt. Gemeinsam terrorisieren sie New Crobuzon, das ihnen hilflos ausgeliefert ist.

Erst durch die Zusammenarbeit von Isaac mit weiteren Charakteren sowie dem Einsatz einer neu entdeckten Technologie – der sogenannten Krisis-Maschine – gelingt es ihrem Treiben Einhalt zu gebieten.

Spezies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Khepri, insektoides Schwarmvolk, verständigen sich mittels Pheromonen und Zeichensprache, schaffen mittels ihrer Drüsen kollektive Kunstwerke aus Khepri-Spei, leben überwiegend im Stadtteil Kinken.
  • Garuda, geflügeltes Jägervolk das in den Wüsten von Cymek lebt, sehr gruppenorientiert, kennen kein Eigentum, Freiheit ist das höchste Gut, ihre Einschränkung gilt als schweres Verbrechen.
  • Kaktusleute, vegetible, kaktusähnliche Zweibeiner, nach dem Kaktusgesetz in Stämmen organisiert, leben sie überwiegend im sogenannten Glashaus, – einer gigantischen Glaskuppel im Stadtteil Riverskin oder in den Slums darum herum. Sie werden überwiegend bei schweren Arbeiten oder als Soldaten beschäftigt.
  • Vodyanoi, aquatisches, frosch- und menschenähnliches Meeresvolk, verfügt über eine spezielle Wasser-Thaumaturgie, um Flüssigkeiten zeitweise zu verfestigen und zu formen, arbeiten überwiegend im Hafen und bei den Schleusen.
  • Wyrmen, ca. 40 Kilogramm schwere, menschenähnliche, fassleibige aber flugfähige Luftwesen. Ihre Intelligenz liegt etwas oberhalb der von Affen, was sie befähigt gegen Entgelt kleinere Besorgungen zu tätigen, ernähren sich überwiegend von den Abfällen der Stadtbewohner, leben und sterben auf den Dächern New Crobuzons.
  • Konstrukte, Roboter, die mittels Lochstreifen-Programmierung einfache Arbeiten ausführen können, sind in zahllosen Haushalten und Werkstätten von New Crobuzon tätig, viele von ihnen sind durch von der KI Konstrukt Konzil gezielt verbreitete Computerprogramme zu intelligenten, denkfähigen Maschinen geworden.
  • Handlinger, parasitäre, tumorartige Wesen, die entfernt die Form und etwa die Größe einer menschlichen Hand haben. Sie übernehmen, via Infektion, Geist und Körper ihrer jeweiligen Wirtswesen, leben unerkannt deren Leben weiter und verfügen über unheimliche Kräfte. Es gibt linkshändige und rechtshändige Kreaturen, die zwei Spezialisierungen ausbilden – Sinistrale haben besonderen geistigen Fähigkeiten, was sie zu den Aristokraten dieser Spezies macht, Dextrier bilden eine Soldatenkaste.

Handlungstragende Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Isaac Dan dar Grimnebulin, ein menschlicher Universalgelehrter, der von der Vereinheitlichten Feldtheorie besessen ist, die er durch praktische Anwendung sogenannter Krisis-Energie zu beweisen sucht, Liebhaber der Khepri-Künstlerin Lin und guter Freund der Journalistin Derkhan Blueday.
  • Yagharek, ein exilierter, wegen eines Verbrechens seiner Flügel beraubter Garuda, aus der Cymek Wüste, tief im Süden von Bas-Lag. Er will, dass Isaac seine Flugfähigkeit wieder herstellt und ist bereit dafür jedes Mittel und jeden Preis zu akzeptieren.
  • Lin, eine Khepri-Künstlerin und Geliebte von Isaac dar Grimnebulin, wird vom Gangsterboss Vielgestalt angeheuert eine Skulptur seines tatsächlichen vielgestaltigen Körpers zu schaffen.
  • Derkhan Blueday, eine seriöse Journalistin und Kunstkritikerin, die aber unter der Hand für die verbotene Untergrundzeitung Lauffeuer arbeitet.
  • Lemuel Girrvogel, Isaacs Kontaktmann zum kriminellen Untergrund von New Crobuzon.
  • Vielgestalt, der am meisten gefürchtete Gangsterboss von New Crobuzon, neben unzähligen anderen kriminellen Aktivitäten betreibt er, mit extrem gefährlichen Gierfaltern, eine einträgliche Dreamshit Produktion. Vielgestalt hat seine Gestalt mittels multipler Remaking-Operationen in ein amorphes Potpourri verschiedenster Körperteile verwandelt.
  • Bentham Rudgutter, der korrupte Bürgermeister von New Crobuzon der sowohl mit dem organisierten Verbrechen, wie mit den Dämonen aus der Nachbardimension, gemeinsame Sache macht, – zu seinem persönlichen Nutzen und zum Schaden des städtischen Gemeinwesens.
  • MontJohn Rescue, ein Vertreter der gefürchteten Handlinger (siehe: exotische Spezies) der im Stadtrat für den Bürgermeister tätig ist.
  • Lublamai Dadscatt, ein unabhängiger Wissenschaftler, der sich mit Isaac Dan die Laboreinrichtungen teilt. Er wird das erste Opfer des fünften Gierfalters, den Isaac unwissentlich großzieht.
  • David Serachin, ein weiterer unabhängiger Wissenschaftler, der sich mit Isaac Dan das Labor teilt. Arbeitet als unfreiwilliger Spitzel für den Staatsschutz von New Crobuzon.
  • Teafortwo, nicht ganz so einfältiger Vertreter der geflügelten Gattung der Wyrmen, macht Besorgungen für Isaacs Laborgemeinschaft.
  • Konstrukt Konzil, eine riesenhafte Künstliche Intelligenz, die sich spontan aus dem städtischen Elektro-Schrott gebildet hat, kontrolliert eine Vielzahl Konstrukte
  • Der Weber, ein multidimensionales Wesen, das in Gestalt einer gewaltigen Spinne in Erscheinung tritt, webt am globalen Energienetz, das alle Welten und Dimensionen überspannt, hat eine bizarre Vorstellung von Harmonie und Ästhetik, spricht in einem endlosen Schwall schwer verständlicher, abstrakter Poesie.

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Richard Marshall: The Road to Perdido: An Interview with China Miéville. In: 3:AM Magazine, February 2003. Abgerufen am 20. April 2008. 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]