Perlez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Перлез
Perlez
Perlasz
Perlez
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Perlez (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Provinz: Vojvodina
Okrug: Srednji Banat
(mittleres Banat)
Opština: Zrenjanin
Koordinaten: 45° 12′ N, 20° 23′ OKoordinaten: 45° 12′ 17″ N, 20° 22′ 32″ O
Höhe: 63 m. i. J.
Fläche: 100,3 km²
Einwohner: 3.342 (2011)
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+381) 023
Postleitzahl: 23260
Kfz-Kennzeichen: ZR
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Dorf
Serbisch-orthodoxe Mariä-Entschlafens-Kirche (hinten) und Römisch-katholische Kirche (vorne)

Perlez (deutsch: Perlas) ist eine Dorfgemeinde im Verwaltungsbezirk Zrenjanin (Großbetschkerek) im Okrug Srednji Banat in Nordserbien.

Karte von Perlez

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt in der autonomen Provinz Vojvodina im Banat am Fluss Bega in der Nähe der Theiß, unweit der Mündung in die Donau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ersten Weltkrieg musste Österreich-Ungarn diese Region an Serbien abtreten. 1925 wurde Perlez mit der Eisenbahn über Titel mit Novi Sad und über Orlovat mit Zrenjanin und Pančevo verbunden. 1926 bekam Perlez elektrischen Strom aus Titel.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Dorf am 4. Oktober 1944 von den Tito-Partisanen und der Roten Armee befreit. Gemäß dem Stand von 2011 hat das Dorf eine serbische Mehrheit unter den 3.342 Einwohnern.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dorf steht die Grundschule "Đura Jakšić". Es besitzt eine Serbisch-orthodoxe Kirche mit dem Patrozinium Mariä Entschlafung und eine Römisch-katholische Kirche. Das Dorf hat eine eigene Feuerwehr.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]