Peter Backhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Backhaus (* 14. März 1940 in Gotha; † 8. Juli 2012 in Meiningen) war ein deutscher Politiker (FDP) und Musiker.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Backhaus studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und war danach als Pianist[1] tätig. Er wirkte unter anderem am staatlichen Sinfonieorchester Gotha, an der Suhler Philharmonie und bei dem Meininger Theaterorchester. Zwischen 1969 und 1990 leitete er als Direktor die Max-Reger-Musikschule in Meiningen und die Bezirks-Musikschule in Suhl. Von März bis Oktober 1990 arbeitete Backhaus als Ressortleiter in der Verwaltung des Bezirks Suhl.[2] 2003 war er Mitbegründer der Meininger Theaterstiftung.[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1990 bis 1994 war Peter Backhaus Mitglied und Vizepräsident des Thüringer Landtags.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Repkewitz, Büro des Oberbürgermeisters: Neben Gedenkstunde auch ein Klavierkonzert. Stadt Altenburg, 28. Oktober 2005, abgerufen am 31. März 2016.
  2. Thüringer Parlamentarier der ersten Stunde gestorben. In: Thüringen Liberal. Nr. 4, September 2012, S. 10 (PDF).
  3. Errichtung der Meininger Theaterstiftung am 17. November 2003 (Memento des Originals vom 19. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.meininger-theaterstiftung.de
  4. Liste der Abgeordneten des Landtags