Peter Cheyney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Cheyney (eigentlich Reginald Evelyn Peter Southouse Cheyney, * 22. Februar 1896 in London; † 26. Juni 1951 ebenda) war ein britischer Autor von Hardboiled novels, einer Krimi-Gattung.

Cheney arbeitete vor dem Ersten Weltkrieg als Angestellter, während des Krieges im Labour Corps Record Office und veröffentlichte erfolglos seine ersten Werke, zwei Poesie-Bände. Erst nach der Veröffentlichung seines ersten Kriminalromans 1936 erlangte er Popularität und finanziellen Erfolg. Im Laufe seiner weiteren finanziell sehr erfolgreichen Karriere schuf er Charaktere wie den FBI-Agenten Lemmy Caution (häufig verfilmt, auch von Jean-Luc Godard 1965 in Lemmy Caution gegen Alpha 60 auf die Leinwand geworfen) und Slim Callaghan.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lemmy-Caution-Reihe
  • This Man is Dangerous, 1936
  • Poison Ivy, 1937
  • Dames Don't Care, 1937
  • Can Ladies Kill?, 1938
  • Don't Get Me Wrong, 1939
  • You'd Be Surprised, 1940
  • Your Deal, My Lovely, 1941
  • Never a Dull Moment, 1942
  • You Can Always Duck, 1942
  • I'll Say She Does, 1945
Slim-Callaghan-Reihe
  • The Urgent Hangman, 1938
  • Dangerous Curves (US-Titel: Callaghan), 1939
  • You Can't Keep the Change, 1940
  • It Couldn't Matter Less (auch: Set-Up for Murder), 1941
  • Sorry You've Been Troubled (US-Titel: Farewell to the Admiral), 1942
  • They Never Say When, 1944
  • Uneasy Terms, 1946

Verfilmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]