Peter J. Kairo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter J. Kairo (* 24. Mai 1941 in Londiani, Nakuru, Kenia) ist ein kenianischer Geistlicher und emeritierter römisch-katholischer Erzbischof von Nyeri.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter J. Kairo empfing am 1. November 1970 die Priesterweihe.

Am 17. März 1983 wurde er von Papst Johannes Paul II. zum ersten Bischof des mit gleichem Datum errichteten Bistums Muranga ernannt. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Nairobi, Raphael S. Ndingi Mwana a'Nzeki, am 21. Mai 1983; Mitkonsekratoren waren der Bischof von Nyeri, Caesar Gatimu, und der Bischof von Meru, Silas Silvius Njiru. Am 21. April 1997 erfolgte die Ernennung zum Bischof von Nakuru.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 19. April 2008 zum Erzbischof von Nyeri. Die Amtseinführung fand am 14. Juni desselben Jahres statt. Er war Vorsitzender der Gerechtigkeits- und Friedenskommission der kenianischen Bischofskonferenz.[1]

Am 23. April 2017 nahm Papst Franziskus seinen altersbedingten Rücktritt an.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.dcms.kirchenserver.org/dcms/sites/nad/laender/kenia/dokumente/index.html
  2. Rinuncia dell’Arcivescovo di Nyeri (Kenya) e nomina del successore. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 23. April 2017, abgerufen am 23. April 2017 (italienisch).
Vorgänger Amt Nachfolger
Nicodemus Kirima Erzbischof von Nyeri
2008–2017
Anthony Muheria
Raphael S. Ndingi Mwana a'Nzeki Bischof von Nakuru
1997–2008
Maurice Muhatia Makumba
Bischof von Muranga
1983–1997
Peter Kihara Kariuki