Peter Leibing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Leibing (* 1941 in Hamburg; † 2. November 2008 in Oerel[1]) war ein deutscher Fotograf. Seine Aufnahme vom über den Stacheldraht springenden Grenzschützer Conrad Schumann gehört als Medienikone zu den bekanntesten Bildern des Kalten Krieges.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Leibing wurde, im Alter von 19 Jahren, im August 1961 von der Bildagentur Contipress an die Sektorengrenze nach Berlin geschickt um Bilder von der Zonengrenze zu machen. Am 15. August beobachtete er den DDR-Grenzschützer Conrad Schumann, als dieser sich entschloss über den Stacheldrahtverhau in den französischen Sektor zu springen. Leibing drückte genau in der Zehntelsekunde auf den Auslöser seiner Exakta-Kamera (mit einem 200-mm-Teleobjektiv)[3] als sich dieser exakt über dem Stacheldraht befand. Nicht mehr im Osten aber auch noch nicht im Westen. Diesen perfekten Moment genau abzuschätzen hatte Leibing aus seinen Erfahrungen vom Springreiten in Klein Flottbek gelernt, das er zuvor oft fotografierte.[4]

Als Polizeifotograf und als Pressefotograf arbeitete er für das Hamburger Echo, die Hamburger Morgenpost und das Hamburger Abendblatt bis zu seinem Ruhestand weiter.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Foto mit dem Titel Sprung in die Freiheit von Conrad Schumann wurde vom Overseas Press Club mit dem „Best Photograph award“ 1961 ausgezeichnet.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Fotograf Peter Leibing ist tot: Das Foto, das Geschichte machte. Hamburger Abendblatt, 4. November 2008, abgerufen am 13. Oktober 2016.
  2. Alex Selwyn-Holmes: Posts Tagged ‘Peter Leibing’ : Conrad Schumann defects. Iconic Photos auf Wordpress, 11. Mai 2009, abgerufen am 13. Oktober 2016 (englisch).
  3. Irene Jung: 50 Jahre Mauerbau: Peter Leibing – Ein Hamburger schreibt Fotogeschichte. Hamburger Abendblatt, 18. August 2011, abgerufen am 13. Oktober 2016.
  4. Jeanette Konrad: das Foto: Conrad Schumann. Arte-Sendung Karambolage, Folge 344, 7. November 2014, archiviert vom Original am 28. November 2014, abgerufen am 13. Oktober 2016.
  5. Moritz Schwarz: Der Fotograf Peter Leibing über die spektakuläre Flucht des DDR-Grenzers Conrad Schumann und das Foto seines Lebens. Junge Freiheit, 10. August 2001.
  6. OPC Awards, 1961 Award Winners. Overseas Press Club, 1961.