Peter Monau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Monau (lat. Petrus Monavius) (* 9. April 1551 in Breslau; † 12. Mai 1588 in Prag[1]) war kaiserlicher Leibarzt von Rudolf II. von Habsburg.

Er war der Sohn von Stenzel Monau († 31. Januar 1557[2]) und jüngere Bruder von Jakob Monau. Nach mehrjährigen Studien in Wittenberg (1569) und Heidelberg (1573) widmete er sich in Padua, wo er sich am 24. Oktober 1575 immatrikulierte[3], der Medizin. Nachdem er in Basel am 20. April 1578 von Felix Platter mit der Arbeit De dentium affectibus (der ältesten zur Stomatologie[4]) zum Doktor der Medizin promoviert worden war, ließ er sich in seiner Heimatstadt Breslau als Arzt nieder.

1580 wurde er auf Empfehlung von Johann Crato von Krafftheim Archiater Caesareus[5] (kaiserlicher Leibarzt) von Rudolf II. von Habsburg.

Um 1584 stand er mit dem Heidelberger Orientalisten Jakob Christmann und Augsburger Rektor David Höschel in Verbindung.[6]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Consiliorum et epistolarum medicinalium liber; Frankfurt, 1591, mit Johannes Crato († 1585)[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adolf Schimmelpfennig: Monau, Jakob. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 22, Duncker & Humblot, Leipzig 1885, S. 163.
  2. Barbara Bruziewicz-Mikłaszewska: Peter Monavius (1551–1588), médecin de Wrocław, et sa dissertation de 1578 "De dentium affectibus" – la plus ancienne thèse de doctorat en odontologie d’Europe
  3. Matricula Nationis Germanicae Artistarum in Gymnasio Patavino (1553–1721), hrsg. von Lucia Rossetti, Padova 1986, S. 38, Nr. 321.
  4. Barbara Bruziewicz-Mikłaszewska: Peter Monavius (1551–1588) – physician from Wrocław and his doctor's degree thesis (1578) "De dentium affectibus" – the oldest work about stomatology topics in Europe. In: Advances in Clinical and Experimental Medicine. Band 12, Heft 6, 2003, Zusammenfassung
  5. Melchior Adam: Vitae Germanorum medicorum. 1620
  6. Heid. Hs. 905: Briefe in Abschriften von Ernst Volger (1882/86); zumeist an David Hoeschel@1@2Vorlage:Toter Link/diglit.ub.uni-heidelberg.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Digitalisierte Werke von Monau, Peter beim Münchener Digitalisierungszentrum