Petone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 41° 13′ S, 174° 53′ O

Karte: Neuseeland
marker
Petone
Magnify-clip.png
Neuseeland
Blick aus dem Flugzeug auf das Dreieck von Petone
Petone Settlers Museum

Petone ist ein Stadtteil von Lower Hutt, einer Stadt in der Region Wellington auf der Nordinsel von Neuseeland.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Stadtteils entstand aus der Verkürzung des maorischen Namens Pito-one, was so viel bedeutet wie „Das Ende des Strandes“.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petone befindet sich im südwestlichen Teil von Lower Hutt auf dem ehemaligen Schwemmland des Hutt River, zwischen der Western Hutt Road, hier als New Zealand State Highway 2 ausgeführt ist und dem Hutt River, der im Südosten des Stadtteils in den Wellington Harbour mündet.[2]

Nordwestlich von Petone grenzen die Stadtteile Korokoro und Maungaraki an, im Norden der Stadtteil Alicetown und im Osten die Stadtteile Woburn, Moera und Seaview. Die südliche Grenze von Petone bildet der Wellington Harbour mit The Esplanade[2], einer 3,5 km langen Strandpromenade.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lange bevor Europäer an den Ufern des Wellington Harbour siedelten, lebten verschiedene Māori-Stämme rund um den Naturhafen, zuletzt Mitglieder des Stammes der Ngāi Tahu und der Uferstreifen des Schwemmlandes des Hutt River war seit Anbeginn der Besiedlung durch die Māori als Pito-one bekannt. 1826 kamen die ersten europäischen Siedler mit Kapitän Herd in den Naturhafen, den sie Port Nicholson nannten.[1] Im Januar 1840 folgte dann die Ansiedlung von britischen Siedlern über die New Zealand Company, die mit der Aurora und später mit der Cuba eintrafen. Sie landete an den Ufern von Pito-one und begannen dort ihre Siedlung unter dem Namen Britannia zu errichten. Als das Siedlungsgebiet überflutet wurde und sich die Gegend als zu sumpfig erwies, gab die meisten von ihnen das Siedlungsvorgaben dort auf und zogen an der Küste entlang weiter südlich und siedelte dort, wo sich heute die Stadt Wellington befindet. Die wenigen die blieben nutzen vereinfacht den Namen Petone für ihre Siedlung.[4]

Lange blieb Petone eingeständig und war bis in die 1980er Jahre vorwiegend durch sein Arbeitermilieu geprägt. Es war Standort mehrerer großer Industriebetriebe, doch die meisten davon, einschließlich eines Automobilmontagewerkes und ein Fleischverarbeitungsunternehmen schlossen in den 1980er Jahren, was zunächst ein schrittweiser wirtschaftlicher Verfall zur Folge hatte. Mit der Verwaltungsreform des Jahres 1989 verlor Petone den Status als unabhängige Gemeinde und wurde mit der angrenzendes Stadt Lower Hutt und die Siedlungen Wainuiomata und Eastbourne zusammengelegt und zu Lower Hutt City, heute Hutt City genannt, geformt.[4]

Die Siedlungsgeschichte von Petone wird in einem eigens dafür geschaffenen Museum, dem Petone Settlers Museum an der Esplanade gewürdigt.[5]

Stadtentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petone besitzt über den New Zealand State Highway 2 und seinen Eisenbahnanschluss eine günstige Verkehrsanbindung von und zu Wellington und hat sich zu einem Stadtteil mit einer Mischung aus Arbeitermilieu und hochpreisigen Apartmentgebäuden für Besserverdienenden entwickelt. Die Geschäftswelt besteht aus einer Mischung an produzierendem Gewerbe, Lager und Warenhäuser und Büros. In der historischen Jackson Street sowie in der angrenzenden Fußgängerzone reihen sich die Geschäfte, Restaurants und Cafés aneinander.[6]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1991 findet Anfang des Jahres der Petone Rotary Fair auf der zu diesem Zweck gesperrten Jackson Street statt. Dieser Jahrmarkt zieht Besucher aus dem gesamten Raum Wellington an.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der in Neuseeland bekannte Petone Rugby Club besteht seit 1885.

Panoramafoto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Esplanade, der Strand, Rimutaka Range, Wellington Harbour und Matiu/Somes Island, Blick vom Petone Settlers Museum aus nach Osten mit Rechtsschwenk nach Südwesten, wo Wellington liegt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Petone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Petone. Hutt City, abgerufen am 11. Mai 2018 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b A. P. Godber: Pito-one - from Tara to the Pakeha. Hutt City Libraries, 2010, abgerufen am 11. Mai 2018 (englisch).
  2. a b Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 11. Mai 2018 (englisch).
  3. Koordinaten und Längenbestimmungen wurden mittels Goggle Earth Pro Version 7.3.1.4507 am 11. Mai 2018 vorgenommen
  4. a b Our history. Hutt City, abgerufen am 11. Mai 2018 (englisch).
  5. Our museums. Hutt City, abgerufen am 11. Mai 2018 (englisch).
  6. Petone. Hutt City, abgerufen am 11. Mai 2018 (englisch).