Pfarrkirche Zwölfaxing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kath. Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit in Zwölfaxing
Innenansicht

Die römisch-katholische Pfarrkirche Zwölfaxing steht in der Gemeinde Zwölfaxing im Bezirk Bruck an der Leitha in Niederösterreich. Sie ist der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht und gehört zum Dekanat Schwechat im Vikariat Unter dem Wienerwald der Erzdiözese Wien. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz.[1]

Lagebeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche steht an der Himberger Straße 1 im Ortszentrum von Zwölfaxing.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bauwerk wurde, nach dem Abbruch des im Kern romanischen Vorgängerbaues, im Jahr 1966 nach Plänen des Architekten Clemens Holzmeister erbaut.

Kirchenbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirchenäußeres

Die Pfarrkirche und der Pfarrhof bilden eine Einheit. Die Anlage wird durch den quer laufenden, durch mächtige Dreiecksgiebel überhöhten Verbindungstrakt hinterfangen. In Richtung Straße schließt er mit dem mittleren Portal ab. Die Mauern des Langhauses liegen unter dem breit gelagerten Satteldach. Den Chor bildet eine an der Ostseite vorspringende gotisierende Nische. Die eingeschoßigen Pfarrhoftrakte Mit Pult- bzw. Flachdächern sind rund um einen kleinen Hof angeordnet.

Kircheninneres

Die Kirche bildet im Inneren einen breiten, gerade geschlossenen Saalraum unter einem zeltartigen, offenen Dachstuhl. Die Westwand wird von einem großen, ornamental verzierten Glasfenster dominiert. Die Nordwand ist von Fenstern durchbrochen. Im Osten ist eine hohe, gotisierende Sakramentsnische.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die expressionistische Ausstattung stammt aus der Bauzeit (1966). An der Altarrückwand ist ein monumentales, romanisierendes Kruzifix aus der Bauzeit. Der expressionistische Kreuzweg besteht aus Holzreliefs. Ein Ölgemälde aus dem 19. Jahrhundert zeigt eine Pietà in barocken Formen. Es hing ursprünglich in der alten Pfarrkirche.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DEHIO-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Niederösterreich. Südlich der Donau. M-Z. Zwölfaxing. Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit. Bundesdenkmalamt (Hrsg.), Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1990, ISBN 3-7031-0585-2, S. 2808.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pfarrkirche Zwölfaxing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 26. Juni 2015 (PDF).

Koordinaten: 48° 6′ 34″ N, 16° 27′ 45″ O