Pfrombach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pfrombach
Koordinaten: 48° 26′ 26″ N, 12° 0′ 8″ O
Höhe: 438 m
Eingemeindung: 1. Januar 1978
Postleitzahl: 85368
Vorwahlen: 08761, 08762
Pfarrkirche St. Margaretha in Pfrombach

Pfrombach ist ein Pfarrdorf im Landkreis Freising. Die ehemals selbstständige Gemeinde ist heute Teil der Stadt Moosburg an der Isar und liegt etwa sechs Kilometer östlich der Stadtmitte von Moosburg am Mittlere-Isar-Kanal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfrombach ist ein alter Pfarrort. Die heutige Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut und 1756 barockisiert. Mit dem bayerischen Gemeindeedikt von 1818 wurde die politische Gemeinde Pfrombach eingerichtet, zu der auch der Ort Aich gehörte. Das Kraftwerk Pfrombach ist ein Wasserkraftwerk am Mittlere-Isar-Kanal, das 1929 eröffnet wurde. Hier endete bis 1967 die zu dessen Bau errichtete Bahnstrecke Altenerding–Pfrombach. Am 1. Januar 1978 wurde die Gemeinde im Rahmen der Gebietsreform in Bayern in die Stadt Moosburg eingemeindet. Auf dem ehemaligen Gemeindegebiet Pfrombachs entstand ab 1993 unmittelbar in Stadtnähe das Gewerbe- und Industriegebiet Degernpoint als neuer Stadtteil.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Katholische Pfarrkirche St. Margaretha in Pfrombach[1]
  • Ehem. Werkswohnanlage der Mittleren Isar-Werke
  • Katholische Filialkirche St. Georg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Georg Brenninger: Die Pfarrkirche in Pfrombach. In: Amperland, 1978, S. 321–323.