Philippe Besson (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippe Besson (* 30. September 1962 in Berlin) ist ein deutscher Regisseur.[1] Er ist der Halbbruder von Katharina Thalbach und Pierre Besson und der Sohn von Benno Besson.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung zum Matrosen der Binnenschifffahrt übernahm er 1986 eine Hospitanz am Wiener Burgtheater. Es folgte eine weitere am Schauspielhaus Zürich sowie an der Comédie de Genève. Zwischen 1989 und 1992 war er Regieassistent am Schauspielhaus Zürich und ab 1994 bis 1996 Oberspielleiter am Ulmer Theater. Zwischen 1996 und 1999 arbeitete er als freier Regisseur. 1999 übernahm er die Leitung der Kinder- und Jugendtheatersparte am Hans Otto Theater in Berlin-Potsdam. Ab der Spielzeit 2007/2008 arbeitete er wieder als freier Regisseur. Von 2009 bis 2011 war er Oberspielleiter am Theater Junge Generation in Dresden. Seit 2011 freier Regisseur.

Inszenierungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inszenierungen am Hans Otto Theater[2]:

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stück Wir alle für immer zusammen wurde zum Deutschen Kinder- und Jugendtheatertreffen 2007 eingeladen. Hierfür erhielt Philippe Besson eine Nominierung für FAUST 2007 in der Kategorie Beste Regie Kinder- und Jugendtheater.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ZDFtheaterkanal, Philippe Besson
  2. Hans-Otto-Theater Potsdam, Philippe Besson
  3. FAUST 2007, Beste Regie Kinder- und Jugendtheater